27. Juni 2019, 07:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

treefin jetzt mit BaFin-Lizenz

Die treefin GmbH, Entwicklerin der Multibanking- und Finanzassistenz-Apps „treefin“ und „FinanzGuide“, kann als einer der ersten Anbieter ihrer Branche ein weiteres, besonderes Qualitäts- und Sicherheitsmerkmal für ihre Nutzer vorweisen: Seit Juni verfügt die Tochter der W&W brandpool GmbH über die Lizenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Zahlungsauslöse- und Kontoinformationsdienste für ihre Kunden zu erbringen.

Gebudeww in treefin jetzt mit BaFin-Lizenz

Die Zentrale von W&W in Stuttgart

Mit den Treefin-Apps erledigen sich nicht nur die täglichen Bankgeschäfte von über 3.000 Banken mühelos, es können zudem auch Kapitalanlagen, Depots, Bausparguthaben und -finanzierungen sowie Versicherungsverträge aller Gesellschaften übersichtlich verwaltet werden.

Nutzer können nun kostenfreie, persönliche Beratung erhalten

Mit selbst entwickelten, smarten Analysen und Auswertungen weist treefin ihre Nutzer auf Spar- und Optimierungspotentiale sowie Versorgungslücken im Versicherungs- und Banking-Bereich hin.

Darüber hinaus stehen für treefin-Nutzer eigene Finanz- und Versicherungsexperten für eine kostenfreie, unverbindliche und persönliche Beratung bereit. Zusätzlich können Nutzer der App „FinanzGuide“ die Berater der Ausschließlichkeitsorganisationen von Wüstenrot und Württembergische als persönliche Ansprechpartner für Rat und Tat kontaktieren.

Safety first

Der Lizenzerteilung ging schon seit Anfang 2018 eine intensive Prüfung zahlreicher Kriterien seitens der Aufsichtsbehörde voraus. Dazu zählten im Wesentlichen eine Erhebung der Vorkehrungen zu Datenschutz und Informationssicherheit, der Unternehmenssteuerung einschließlich des organisatorischen Aufbaus sowie der wirtschaftlichen Solidität.

Manuel Wanner-Behr, Geschäftsführer und Mitgründer der treefin GmbH: „Sicherheit hat für uns und unsere Nutzer oberste Priorität. Durch den Prüfungsprozess und die Lizenzerteilung der BaFin sind wir jetzt auf einem vergleichbar strengen Niveau wie eine Bank“.

Für die digitalen Dienste von treefin spricht zusätzlich, dass treefin die Daten ausschließlich in einem Hochsicherheitsrechenzentrum mit Sitz in Deutschland sichert und verarbeitet und dadurch den strengsten Datenschutzrichtlinien der Welt unterliegt. Darüber hinaus sind die Apps TÜV-geprüft und werden in regelmäßigen internen und externen Revisionen auf die Probe gestellt.

 

Foto: W&W

1 Kommentar

  1. PSD2

    Kommentar von Manfred Krausse — 27. Juni 2019 @ 15:23

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bilanz 2019: Stuttgarter Versicherung mit zweistelligem Plus in der bAV

Die Stuttgarter Versicherung hat ihre Geschäftszahlen für 2019 vorgelegt. Das Unternehmen meldet aus allen Sparten Zuwächse. Insbesondere die betriebliche Altersvorsorge verzeichnete Steigerungen im zweistelligen Prozentbereich. Und auch das Geschäft mit der nachhaltigen sowie fondsgebundenen Altersvorsorge floriert. 

mehr ...

Immobilien

Blick ins Grundbuch: Was alles wichtig ist

Ob für den Immobilienkauf oder -verkauf, am Grundbuchauszug führt kein Weg vorbei. Denn der Grundbuchauszug enthält alle notwendigen Informationen, die für den Kauf- oder Verkaufsprozess bei Immobilien wichtig sind. Was genau ein Grundbuchauszug ist und wo der Antrag zur Grundbucheinsicht gestellt werden kann, erklären die Experten des Full-Service Immobiliendienstleisters McMakler.

mehr ...

Investmentfonds

China: Vom Schwarzen Schwan zum Seeungeheuer?

Wird sich der einfache Schwarze Schwan namens Coronavirus als Seeungeheuer entpuppen, das immer wieder auftaucht und die Volatilität an den Börsen nachhaltig beeinflussen könnte? Ein Gastbeitrg von Olivier de Berranger, Chief Investment Officer, und Enguerrand Artaz, Fondsmanager, La Financière de l‘Échiquier.

mehr ...

Berater

So teuer wie nie: Trotz Klimapaket steigen die Strompreise

Wer ein Unternehmen führt, muss nicht nur den Stromverbrauch, sondern auch die korrespondierenden Kosten im Auge behalten. Obwohl der Preis für Gewerbestrom grundsätzlich unter dem für Privatkunden liegt, betrifft viele Betriebe die Erhöhung der Strompreise – vor allem kleine und mittelständische Unternehmen tragen gemeinsam mit Privathaushalten einen Großteil der Kosten. In diesem Jahr steigert jeder zweite Grundversorger die Aufwendungen für Energie.

mehr ...

Sachwertanlagen

UDI-Emission “te Solar Sprint IV” vor dem Totalverlust?

Die Emittentin der im Oktober 2016 aufgelegten Vermögensanlage “te Solar Sprint IV” warnt vor der Gefahr eines vollständigen Forderungsausfalls eines ausgereichten Nachrangrangdarlehens. Den Anlegern droht dann wohl der Totalverlust ihres Investments.

mehr ...

Recht

„Jetzt kann Mietendeckel-Wahnsinn gestoppt werden“

„Das Land Berlin begeht mit dem Gesetz zum Mietendeckel einen offenen Verfassungsbruch. Dieser Wahnsinn muss schnellstmöglich durch das Bundesverfassungsgericht gestoppt werden. Wir begrüßen sehr, dass der Antrag auf ein Normenkontrollverfahren nun die erforderliche Unterstützung im Bundestag hat. Jetzt kann dieser wohnungspolitischen Geisterfahrt in Karlsruhe ein Ende gesetzt werden“, sagte Andreas Ibel, Präsident des BFW Bundesverbandes Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen, heute in Berlin.

mehr ...