26. Dezember 2019, 08:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Versicherung 2020: An der Plattform führt kein Weg vorbei 

Auf welche Veränderungen müssen sich Versicherer und Vertriebe für das neue Jahr einstellen? Wie wird die Digitalisierung den Markt beeinflussen? Manuel Ströh, Geschäftsführer des Insurtechs Mobilversichert, sieht die alle Player im Zugzwang. Anderfalls drohen sie, den Anschluss zu verlieren. Sein Jahresausblick für 2020.

DX3B6560 Bear -Stro H in Versicherung 2020: An der Plattform führt kein Weg vorbei 

 

“Die digitale Ungeduld greift um sich. Längst geht es für Versicherer und Makler nicht mehr darum, ob sie sich digital erneuern, sondern wie – und wie lange sie für eine zukunftsweisende Neuausrichtung brauchen. Kunden sind nicht mehr bereit, auf digitalisierte Leistungen und Services zu warten, die sie von Amazon & Co gewohnt sind.

Neue Player drängen in den Markt, die auf der grünen Wiese gestartet sind und dadurch teilweise deutliche Technologievorsprünge nutzen können. Wollen Versicherer und Makler mithalten, müssen sie aktiv werden und zwar schnell. Alleine werden sie das nicht bewerkstelligen können; 2020 wird das Jahr der Kooperationen und Plattformen sein.

Das wirft wieder neue, spannende Fragen auf: Zum Beispiel, welches der neuen Plattform-Angebote den Marktüberblick und die digitalen End-to End-Prozesse bietet, mit denen Verbraucher, Versicherer und Makler an den Chancen der Digitalisierung voll teilhaben können.”

Von Manuel Ströh, Geschäftsführer Mobilversichert

Ihre Meinung



 

Immobilien

Erneuerbare-Energien-Investments statt Immobilien

Die Rendite-Risiko-Schere zwischen Investments in Erneuerbare Energien und Immobilien öffnet sich. „Beide Anlageklassen sind vor allem für institutionelle Investoren eine Alternative zueinander“, sagt Markus W. Voigt, CEO der aream Group. „Während beide ungefähr die gleiche Rendite erwarten lassen, steigt das Risiko bei Immobilien derzeit steil an.“

mehr ...

Investmentfonds

Silberhandelsvolumen schlägt Gold zum ersten Mal

Das Silberhandelsvolumen auf der Online-Handelsplattform BullionVault hat während der letzten 90 Tage 102,1% des Goldhandelsvolumens ausgemacht. Noch nie zuvor hatte der Silberhandel den Wert des gehandelten Goldvolumens überholt.

mehr ...

Berater

Genossenschaftsbanken wehren sich gegen Check24

Das Vermittlungsportal Check24 hat wegen seines Einstiegs ins Bankgeschäft Ärger mit Volks- und Genossenschaftsbanken. Der Verband der Sparda-Banken und der bayerische Genossenschaftsverband (GVB) fordern die Bundesregierung zum Einschreiten auf, weil sie einen Interessenkonflikt sehen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Isaria verkauft zwei Wohnanlagen in München an DWS-Spezialfonds

Die Münchner Isaria hat insgesamt 219 Wohnungen für 119,2 Millionen Euro an den Vermögensverwalter DWS für einen institutionellen Spezialfonds veräußert. Das Projekt wird die mittlerweile zur Deutschen Wohnen gehörende Isaria München Projektentwicklungs GmbH im Auftrag der Isaria Wohnbau AG schlüsselfertig erstellen.

mehr ...

Recht

 Pfandkredit: Das schnelle Geld aus dem Pfandleihhaus 

Laut dem Zentralverband des Deutschen Pfandkreditgewerbes (ZdP) werden jährlich über 630 Millionen Euro an Krediten von rund 250 Mitgliedsbetrieben ausbezahlt. Die etwa eine Million Kunden, die diese unbürokratischen Blitz-Kredite nutzen, kommen aus allen Schichten. In Corona-Zeiten boomt das Geschäft mit Pfandkrediten. Für wen sich eine Pfandleihe lohnt?

mehr ...