Die Bayerische senkt Beiträge bei Pangaea Life

Martin Gräfer, Die Bayerische

Die Bayerische versucht, Kunden von nachhaltigen Versicherungen zu überzeugen. Das funktioniert sehr gut über den Preis. Jetzt senkt der Versicherer die Beiträge für neue Hausrat- und Haftpflichtversicherungsverträge beim Tochterunternehmen Pangaea Life.

Die Bayerische engagiert sich bereits seit geraumer Zeit aktiv für den Klimaschutz und wirtschaftet seit 2019 klimaneutral. Jetzt senkt der Versicherer die Beiträge für neue Hausrat- und Haftpflichtversicherungsverträge beim Tochterunternehmen Pangaea Life.

Umschwung schaffen

„Wenn wir in Sachen Klima den Umschwung noch schaffen wollen, müssen wir entschlossener handeln – und zwar jetzt“, sagt Martin Gräfer, Vorstand der Bayerischen. „Wir wollen Nachhaltigkeit selbstverständlich machen. Für uns bedeutet das auch, grüne Konzepte ohne Preisaufschläge anzubieten. Denn Nachhaltigkeit muss kein teures Preisschild haben.“

Niedrigere Beiträge bedeuten nicht niedrigere Öko-Standards

Die Bayerische verfolgt mit ihren Pangaea Life Sachprodukten die gleichen ethischen, sozialen und ökologischen Anlagekriterien wie für den Pangaea Life Fonds.

So unterstützen spezifische Leistungen beispielsweise in der Hausratversicherung den Kunden konsequent bei der umwelt- und gesundheitsverträglichen Sanierung und Reparatur. Die dabei verwendeten Materialen sind in der Regel deutlich teurer und werden von einer klassischen Versicherungsdeckung meist nicht übernommen.

Mit der Versicherungsmarke Pangaea Life sieht sich der Versicherer seit längerem als Pionier auf dem Markt für nachweislich nachhaltige Versicherungs- und Vorsorgeprodukte.

Dabei sollen strenge ökologische, ethische und soziale Investitionskriterien die ausschließliche Förderung nachhaltiger Geldanlagen sicherstellen, betont die Bayerische.

Ein Schwerpunkt liegt nach Angaben des Versicherers auf Investitionsprojekten zur Gewinnung erneuerbarer Energien. Dadurch will die Versicherungsgruppe aktiv zur Reduktion des weltweiten Ausstoßes klimaschädlicher Treibhausgase beitragen.

Zudem unterstützt Pangaea Life die weltweiten Projekte von Weforest. Für jeden neuen Vertrag, der für ein Pangaea Life Produkt abgeschlossen wird, lässt die Bayerische einen Baum in einem von extremer Abholzung bedrohten Gebiet in Afrika pflanzen. (dr)

Foto: Die Bayerische

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.