Haustier und Auto sind wichtiger als eigene Arbeitskraft

Tierwohl und Auto stehen in der Gunst der Deutschen höher als die eigene Arbeitskraft

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Doch wie viel ist den Deutschen ihre eigene Arbeitskraft eigentlich wert? Gemeinsam mit dem Befragungsinstitut YouGov hat der Online-Versicherungsmanagers Clark eine repräsentative Studie zu diesem Thema durchgeführt.

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Doch wie viel ist den Deutschen ihre eigene Arbeitskraft eigentlich wert? Gemeinsam mit dem Befragungsinstitut YouGov hat der Online-Versicherungsmanagers Clark eine repräsentative Studie zu diesem Thema durchgeführt.

Der 1. Mai ist der Tag der Arbeit. Da stellt sich die Frage, wie es die Deutschen mit der Absicherung der Arbeitskraft halten? Und wie viel ist den Deutschen ihre eigene Arbeitskraft eigentlich wert?

Obwohl jeder vierte Deutsche mittlerweile früher oder später berufsunfähig wird, würden nur zwölf Prozent der Deutschen ihre Arbeitskraft absichern. Das zeigt eine repräsentative Befragung des Online-Versicherungsmanagers Clark zusammen mit YouGov.

Unter den 18- bis 24-Jährigen ist der Anteil noch geringer: Nicht einmal jeder Zehnte (neun Prozent) zieht demnach eine Absicherung seiner Arbeitskraft in Betracht. Die Umfrage zeigt auch: Für die Gesamtheit der Deutschen ist damit der Schutz ihres Kraftfahrzeugs (30 Prozent) oder des Haustieres (13 Prozent) wichtiger, als die Absicherung im Falle einer Berufsunfähigkeit. (dr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.