Munich Re versichert keine Veranstaltungen mehr gegen Ausfall durch Pandemien

Paul McCartney sollte am 4. Juni 2020 sein einziges Deutschlandkonzert in Hannover spielen. Doch aufgrund der Corona-Pandemie musste die Veranstaltung abgesagt werden.

Der Rückversicherer Munich Re will wegen der hohen Schäden in der Coronakrise keine Großveranstaltungen mehr gegen den Ausfall durch Pandemien versichern.

Der Konzern biete diesen Vertragszusatz seit diesem Jahr nicht mehr an, sagte Vorstandsmitglied Torsten Jeworrek am Dienstag in einer Videokonferenz mit Journalisten in München. Generell wolle die Munich Re Großveranstaltungen auch weiterhin versichern. Nur die Zusatzklausel zum Pandemieschutz werde es nicht mehr geben.

Der Ausfall und die Verschiebung von Großveranstaltungen wie den Olympischen Spielen in Japan sind die Munich Re in diesem Jahr teuer zu stehen gekommen. Insgesamt schätzt der Konzern die coronabedingten Schäden im Rückversicherungsgeschäft in diesem Jahr auf 3,4 Milliarden Euro. (dpa-AFX)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.