6. Februar 2020, 12:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neue Software für bessere Entscheidungen

Kann eine Software wirklich helfen, bessere Entscheidungen zu treffen? Ja, behauptet Robert Nabenhauer, Unternehmer und Entwickler von Personality Check. Er stellt jetzt die neueste Entwicklungsstufe seiner Personality Check-Software vor: Das Modul Entscheidungsfindung.Bvk-idd-checkliste in Neue Software für bessere Entscheidungen

Robert Nabenhauer arbeitet seit über zwei Jahren an Personality Check. Zusammen mit erfahrenen Psychologen, Mathematikern und Programmieren hat er eine Methode für Persönlichkeitsanalysen entwickelt, die weltweit einzigartig ist.

Für Persönlichkeitsanalysen mit Personality Check wird nur das Geburtsdatum benötigt. Das unterscheidet dieses Verfahren grundlegend von anderen Persönlichkeitstests, bei denen lange Fragebögen ausgefüllt und anschließend ausgewertet werden müssen.

Die neueste Entwicklung aus dem Hause Personality Check ist ein Tool, mit dem die Entscheidungsfindung unterstützt werden soll. Auch hierfür werden nur das Geburtsdatum und wenige andere Daten benötigt.

Mit dem Modul Entscheidungsfindung kann ein sogenanntes Tagesprofil erstellt werden. Dieses Profil gibt Hinweise darauf, was an dem entsprechenden Tag besonders gut laufen kann und ist eine Orientierungshilfe für wichtige Entscheidungen.

Eine Auswertung mit dem Personality Check Modul Entscheidungsfindung liefert unter anderem Antworten auf Fragen wie:

• Ist heute der richtige Tag für einen Verhandlungsabschluss?
• Wann ist der beste Tag für unsere Hochzeit?
• Ist heute ein guter Tag für Gehaltsverhandlungen?
• Wann soll ich die geplante Reise am besten antreten?
• Wann ist der beste Tag für einen Immobilienkauf?

Dabei sollte diese Auswertung keinesfalls mit einem Horoskop verwechselt werden, wie Nabenhauer betont. Vielmehr ist das Tool in der Lage, das Geburtsdatum in Relation zu einem beliebigen Tag zu stellen und auszuwerten. Auf dieser Grundlage können Entscheidungen und Aktivitäten geplant werden.

Personality Check arbeitet dabei mit einem ausgeklügelten Algorithmus, dem jahrzehntelange Erfahrungen zugrunde liegen. Nabenhauer und seinem Team ist es nun erstmals gelungen, diesen Algorithmus in eine Software zu übersetzen.

„Für Menschen, die vor wichtigen Entscheidungen stehen oder denen es schwer fällt, Entscheidungen zu treffen, kann unser Tool eine nützliche Hilfe sein“, sagt Robert Nabenhauer.

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Bestnote: DFSI vergibt Triple-A an WWK

Das Deutsche Finanz-Service Institut (DFSI) zeichnet die WWK Lebensversicherung in seiner aktuellen Studie zur Unternehmensqualität als einzigen Lebensversicherer mit der Bestnote AAA (Exzellent) aus. Bewertet wurden die Kriterien Substanzkraft, Produktqualität und Service. Die WWK konnte in allen drei Bereichen überzeugen und wurde damit erneut als führendes Unternehmen in der Branche ausgezeichnet.

mehr ...

Immobilien

Miete oft höher als 30 Prozent des Einkommens

Zwei Drittel der Wohnungssuchenden bereit, mehr für Miete zu zahlen als empfohlen Eine Faustregel lautet: Die Kaltmiete einer Wohnung sollte nicht höher als 30 Prozent des Nettoeinkommens des Mieters sein.

mehr ...

Investmentfonds

Wasserstoff-Durchbruch in Sicht?

Wie aus einer neuen Infografik von Block-Builders.de hervorgeht, zeichneten sich im Bereich der Wasserstoff-Technologie zuletzt zahlreiche Fortschritte ab. Wird Wasserstoff jetzt auch für PKWs nutzbar?

mehr ...

Berater

Garantieverpflichtungen: Bei 24 Lebensversicherern reicht es nicht (mehr)

Bei 24 von 82 Lebensversicherern reichten die 2019 erwirtschafteten Erträge aus der Kapitalanlage nicht aus, um die Garantieverpflichtungen zu erfüllen und die gesetzlich vorgeschriebene Reserve zu bedienen. Das zeigt die aktuelle Analyse des Zweitmarkthändlers Policen Direkt.

mehr ...

Sachwertanlagen

Finexity bringt dritten digitalen “Club-Deal”

Das Fintech Finexity AG erweitert sein “Club-Deal”-Angebot um ein Neubauprojekt in Hamburg. Das Projekt ist mit einem Volumen von über acht Millionen Euro das bisher größte im Portfolio des Hamburger Unternehmens und steht Investoren mit Anlagesummen ab 100.000 Euro offen.

mehr ...

Recht

Haftpflichtkasse muss Gasthaus für Corona-Schließung entschädigen

In der Klagewelle um die Kosten für Gaststätten, die wegen der Corona-Pandemie schließen mussten, hat ein weiterer Wirt gegen seine Versicherung gewonnen.

mehr ...