Umbau im Dialog-Vorstand: Stachon geht

Dr. David Stachon, bislang Chief Business Officer Digital und Vorstand Unabhängige Vertriebe der Generali Deutschland, verlässt das Unternehmen auf eigenen Wunsch.

Dr. David Stachon verlässt die Generali-Tochter Dialog. Nachfolger wird Benedikt Kalteier. Zudem rückt Stefanie Schlick in den Vorstand der Dialog Leben auf.

Der Umbau bei der Generali-Tochter Dialog geht weiter: Überraschend verlässt Dr. David Stachon, bis dato Chief Business Officer Digital und CEO der Cosmos Direkt und Dialog Versicherung, das Unternehmen auf eigenen Wunsch. Wohin es Stachon treibt, bleibt offen. Im Duktus der Branche heißt es nur: „Um sich neuen Herausforderungen außerhalb des Unternehmens zu widmen.“

In Stachons Fußstapfen tritt Benedikt Kalteier (36). Er wird neuer Chief Business Officer Digital in den Vorstand der Generali Deutschland AG. In dieser Funktion übernimmt er auch die Verantwortung für die Cosmos Direkt sowie den Maklerversicherer Dialog.

Kalteier ist 2017 als Chief Transformation Officer bei der Generali Deutschland AG eingetreten und seit 2019 Head of Strategy and Lifetime Partner-Transformation. Kalteier ist zudem Vorstandsmitglied im Insurtech Hub Munich.

Im Maklervertrieb soll Kalteier in enger Zusammenarbeit mit Head of Broker und Dialog-Vorstandsmitglied Stefanie Schlick(48) dafür Sorge tragen, das Wachstum in den Leben-Bereichen Biometrie und betriebliche Altersversorgung des Broker-Geschäfts weiter zu steigern. Schlick, Vertriebsvorstand der Dialog Versicherung, wird in dieser Funktion auch in den Vorstand der Dialog Leben berufen.

Stille im Ruhestand

Und: Der bisherige Dialog Leben-CEO und Chef der betrieblichen Altersversorgung (bAV) Michael Stille wird nach rund 40 Jahren erfolgreicher Tätigkeit bei der Generali zum 31. Dezember 2020 in den Ruhestand gehen.

Darüber hinaus wird zum 1. Januar 2021 Chief Investment Officer Ulrich Ostholt (50) in den Vorstand der Generali Deutschland AG eintreten. Ostholt ist seit 2005 bei der Generali und hat seitdem verschiedene Führungspositionen auf nationaler wie internationaler Ebene bekleidet, so die Funktion des Chief Portfolio Officers und Chief Investment Officers für EMEA, Americas und die Global Business Lines.

Alle Ernennungen im Vorstand erfolgen unter dem Vorbehalt der aufsichtsbehördlichen Zustimmung. (dr)

Foto: Florian Sonntag/Cash.

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.