Care Flex Chemie: Risiken zu groß – DFV scheidet als Konsortialversicherer aus

Über drei Viertel der Arbeitnehmer und jeder vierte Arbeitgeber ohne bKV kennen deren Nutzen und Funktion kaum.

Die DFV Deutsche Familienversicherung scheidet als Erstversicherer aus dem Care Flex Chemie-Konsortium aus. Der Entscheidung vorausgegangen war eine intensive Diskussion mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Die DFV Deutsche Familienversicherung scheidet als Erstversicherer aus dem Care Flex Chemie-Konsortium aus. Der Entscheidung vorausausgegangen war eine intensive Diskussion mit der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht.

Die BaFin hatte vor dem Hintergrund der langanhaltenden Niedringzinsen an den Kapitalmärkten und der Coronapandemie scheinbar bedenken, dass die DFV als relativ kleiner Versicherer stark genug ist, das für das Finanzierung des Konsortium notwendige zusätzliche Kapitalanlagevolumen von rund 50 Millionen Euro zu stemmen.

Vor dem Hintergrund der für die DFV nicht zu vertretenden Risiken hat sich die DFV-Vorstand nun entschieden, aus dem Konsortium auszuscheiden. Das wird statt dessen nur noch von der R+V Krankenversicherung und der Barmenia Krankenversicherung gemeinsam paritätisch fortgeführt.

Anderung der Konsortialaufteilung

Zudem wird die DFV auch nicht mehr für die IT-technische Umsetzung von Care Flex Chemie verantwortlich sein. Gleichwohl bleibt die DFV dem Konsortium als Rückversicherer verbunden. Dafür wird das Unternehmen einen Rückversicherungsvertrag mit dem Wuppertaler Versicherer abschließen.

Für Kunden und Partner hat der Rückzug der DFV keine Auswirkungen. Die R+V Krankenversicherung bleibt geschäftsführender Konsortialführer, die Barmenia Krankenversicherung AG übernimmt die Konsortialführerschaft für Produkt und Bestandsführung.

Hintergrund: Anfang 2021 soll Care Flex Chemie als bundesweit erste tarifliche Pflege-Absicherung für eine ganze Industriebranche starten. Basis dafür ist der aktuelle Tarifvertrag, den die Gewerkschaft IG BCE und der Arbeitgeberverband BAVC für alle Tarifbeschäftigten der Chemie- und Pharmaindustrie geschlossen haben. Versicherungsbeginn ist der 1. Juli 2021.

Pflegeversicherung für eine ganze Branche

CareFlex Chemie ergänzt die Leistungen der gesetzlichen Pflegeversicherung und hilft dabei, die bestehende Finanzierungslücke zu verkleinern. Da es sich um eine branchenweite Lösung handelt, sind keine individuellen Gesundheitsprüfungen nötig.

Die chemische Industrie in Deutschland hat rund 580.000 Mitarbeiter, darunter 435.000 Tarifbeschäftigte. Außertariflich Beschäftigte der Branche können ebenfalls Care Flex Chemie erhalten, wenn der Arbeitgeber dies vereinbart. (dr)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.