Continentale Sach bringt neue Wohngebäudeversicherung

Foto: Continentale
Stefan Andersch, Vorstand für Sachversicherungen im Continentale Versicherungsverbund

Die Continentale hat ihre Wohngebäudeversicherung Immoguard verbessert und ausgebaut. Neben der XL- und der XXL-Variante gibt es nun auch einen Top-Schutz. Ergänzend bietet der Versicherer einen neuen Schutzbrief für Mehrfamilienhäuser.

Verbesserte Nachlässe für Neubauten, höhere Entschädigungsgrenzen und eine besonders leistungsstarke Tarifvariante: Die Continentale hat ihre Wohngebäudeversicherung Immoguard verbessert. Neben der XL- und der XXL-Variante gibt es nun auch einen Top-Schutz. Zusatzbausteine, zum Beispiel für erneuerbare Energien, sollen Kunden eine individuelle Gestaltung. Ein innovativer Schutzbrief für Mehrfamilienhäuser rundet die Angebotspalette ab.

Mehr Leistungen in XL – noch stärkere in XXL

In den Tarifvarianten XL und XXL wurde der Leistungskatalog an vielen Stellen ausgebaut. „Kunden erhalten schon in der Grundabsicherung einen sehr guten Schutz und viele besondere Leistungen“, so Stefan Andersch, Vorstand Sach im Continentale Versicherungsverbund.

Sollte etwa ein Haus nach einem Schaden unbewohnbar sein, würden Hotelkosten jetzt bereits im XL-Tarif übernommen, betont der Vorstand. Gezahlt werden bis zu 100 Euro pro Tag.

Die XXL-Variante enthält alle Leistungen des XL-Tarifs. Allerdings sind die Entschädigungsgrenzen sind jeweils höher. Zusätzliche Highlights sind etwa die Kostenübernahme, wenn elektrische Anlagen und elektrische Leitungen durch Tierbisse beschädigt werden oder nach einem Schaden die Mehrkosten für einen alters- oder behindertengerechten Wiederaufbau erstattet werden müssen. Ein Innovationsklausel garantiert zudem, dass zukünftige Leistungsverbesserungen mitversichert sind. 

Top-Schutz mit Top-Leistungen

In der Tarifvariante Top-Schutz erhöhen sich die Entschädigungsgrenzen im Vergleich des XXL-Tarifs nochmals. Zielgruppe sind nach Angabe der Continentale so genannte „anspruchsvolle Kunden“.

„Mit dem Bau-Boom sind in den vergangenen Jahren viele hochwertige Eigenheime entstanden. Ein Schaden an derartigen Immobilien kann schnell teuer werden. Durch unsere besonders hohen Entschädigungsgrenzen im Top-Schutz haben wir nun hier auch für diese Zielgruppe ein passendes Angebot“, so Andersch. Darüber hinaus biete diese Variante Schutz vor den unbenannten Gefahren, wie zum Beispiel mut- oder böswilliger Beschädigung des Gebäudes.  

Neuer Zusatzbaustein Schutzbrief für Mehrfamilienhäuser

Ganz neu auf dem Markt ist der Schutzbrief für Mehrfamilienhäuser. Er richtet sich speziell an Vermieter. Dieser Zusatzbaustein biete dem Kunden einen 24-Stunden-Service für diese Notfälle, verspricht die Continentale.

Bestandteile sind nach Angaben des Versicherer die Rohrreinigung inklusive Übernachtungskosten bei einer Störung von mehr als 24 Stunden, Sanitär-, Elektro- und Heizungsinstallations-Service, Schädlingsbekämpfung sowie Entfernung von Wespen-, Hornissen- und Bienennestern sowie eine Wohnungsreinigung bis zu 1.000 im Falle von Mietnomaden. Versichert werden können Mehrfamilienhäuser mit maximal 20 Wohneinheiten. Gemeinschaftsräume und -anlagen sind mitversichert.

Schadenfreiheitsrabatt und Neubau-Nachlass

Zudem gibt es für Kunden ab dem Erstbezug einen Schadenfreiheitsrabatt und einen Neubau-Nachlass. Den gewährt die Continentale bis zu einem Gebäudealter von 37 Jahren. 

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.