Internationale Ausrichtung: HDI Global erweitert Führungsteam in der Haftpflicht-Sparte

Die HDI Global SE (HDI) stellt ihre Haftpflicht-Sparte strategisch neu auf und erweitert dazu ihr Führungsteam im Vorstandsbereich von Dr. Mukadder Erdönmez. Neu in die Spitze rücken Mark Appleton und Thomas Stamm. Und es gibt noch eine weitere Änderung: Die Underwriting-Steuerung erfolgt künftig aus den Standorten Hannover, London und Zurich.

Neu in die Leitung der Haftpflicht-Sparte (Underwriting) rücken auf: Mark Appleton, derzeit Director Global and Major Risks für HDI Global – UK & Ireland, sowie Thomas Stamm, aktuell Chief Underwriting Officer von HDI Global in der Schweiz.

Sie erweitern die zentrale Leitung des Haftpflicht-Underwritings, der bisher Ulrich Schulz (Strategic Steering, Governance & Risk Management) sowie Peter Tillmans (Global Risks) angehören. Beide werden auch dem neuen Führungsteam angehören, das durch Dietmar Illemann (Claims) komplettiert wird. Neu ist auch, dass die Sparte künftig von den drei Standorten Hannover, Zurich und London aus gesteuert wird.

Begründet wird die Neuausrichtung der Steuerung mit der Internationalisierung der Haftpflicht-Sparte. Ein Großteil der Haftpflichtkunden von HDI hat seinen Sitz außerhalb Deutschlands. Um die Nähe zu den Zentralen dieser Kunden zu sichern und diese optimal zu betreuen, baue man die Architektur der Sparte um und richte sie damit neu aus, betont HDI.

Internationalisierung der Sparte

Während Thomas Stamm in seiner neuen Rolle die Steuerung des europäischen Haftpflicht-Portfolios (ohne UK & Ireland) von HDI Global übernimmt, wird Mark Appleton die Steuerung des Haftpflicht-Portfolios außerhalb Europas (zzgl. UK & Ireland) verantworten. Beide bleiben an ihren bisherigen Standorten in Zürich, bzw. in London, und berichten künftig direkt an den Haftpflichtvorstand Dr. Mukadder Erdönmez.

Mark Appleton tritt am 1. April dem neuen Führungsteam bei, Thomas Stamm bereits am 1. März 2021.

„Die Haftpflicht-Sparte von HDI ist die Keimzelle der gesamten Talanx-Gruppe, zu der wir gehören. Vor mehr als hundert Jahren haben Vertreter der deutschen Eisen- und Stahlindustrie den Haftpflichtverband der deutschen Industrie als Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit gegründet, damit ihnen dieser hochwertigen Haftpflichtschutz zu attraktiven Konditionen bereitstellt“, sagt Dr. Mukadder Erdönmez.

Das sei auch heute noch die Aufgabe. „Früher war das vor allem Deutschland. Heute haben unsere Kunden Standorte auf der ganzen Welt. An diesen wollen wir noch präsenter sein. Deshalb erweitern wir jetzt das Führungsteam unserer traditionsreichen Sparte und stellen es international auf“, so Erdönmez.

Foto: HDI

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.