Per-Johan Horgby wechselt von der VHV zur Württembergische Versicherung

Foto: Württembergische
Dr. Per-Johan Horgby wechselt von der VHV zur Württembergischen

Die Württembergische bündelt in der Sachversicherung das Privatkunden- und Kfz-Geschäft sowie die Kundenservices in einem neuen Ressort. DIe Leitung übernimmt der Dr. Per-Johan Horgby, zuletzt Vorstand bei der VHV.

Die Württembergische Versicherung AG (WürttVers), Sachversicherer der Wüstenrot & Württembergische-Gruppe (W&W), baut ihre Position im Wettbewerb weiter aus. Nach zum Teil sehr deutlichen Zuwächsen im Neugeschäft und Zugewinnen an Marktanteilen schafft das Unternehmen jetzt ein neues Vorstandsressort, in dem Privatkunden- und Kfz-Geschäft sowie Kundenservices gebündelt sind.

Die Verantwortung für das neue Ressort übernimmt mit Wirkung zum 1. Januar 2022 Dr. Per-Johan Horgby (54). Jens Lison (56) wird weiter das ebenfalls deutlich wachsende Firmenkundengeschäft sowie die Schaden-Sparte verantworten. Ziel der Neuordnung sei ein fortgesetztes und nachhaltiges Wachstum der WürttVers, betont der Versicherer.

Horgby war zuletzt Vorstand bei der VHV Allgemeine Versicherung AG, Hannover, und dort unter anderem für das Kfz-Geschäft verantwortlich. Zuvor war er unter anderem für die Allianz Private Krankenversicherungs-AG in leitender Funktion tätig.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.