Neugründung: Signal Iduna bringt nachhaltig ausgerichteten Lebensversicherer an den Markt

Foto: Signal Iduna
Ulrich Leitermann, Vorstandsvorsitzender der neuen Signal Iduna Lebensversicherung AG

Die Signal Iduna gründet einen neuen, voll auf Nachhaltigkeit ausgerichteten Lebensversicherer. Startsschuss für das Neugeschäft der Signal Iduna Lebensversicherung AG ist der 1. Januar 2022.

Ein wesentliches Ziel der Neugründung sei es, beim Thema Nachhaltigkeit eine führende Rolle einzunehmen und ein klimaneutrales Unternehmen zu werden, betont die Signal Iduna. Für die Kunden der bestehenden Signal Iduna Lebensversicherung a.G. ändere sich mit der Gründung der neuen Gesellschaft nichts. Die Leistungszusagen würden in vollem Umfang erfüllt, das Serviceniveau beibehalten, heißt es in der Mitteilung des Unternehmens weiter.

Die Signal Iduna Lebensversicherung AG ist die erste Gesellschaft in der Signal Iduna Gruppe, die sich vom Tag der Gründung an in allen Geschäftsbereichen an nachhaltigen Grundsätzen ausrichtet. Damit solle der neue Lebensversicherer eine Vorreiterrolle im Konzern einnehmen.

Ein strategisches Ziel sei es, in allen Belangen ein klimaneutrales Unternehmen zu werden. Um die ambitionierten Nachhaltigkeitsziele – insbesondere im Klimaschutz – zu erreichen, kooperiert die Signal Iduna Gruppe mit ClimatePartner. Das Unternehmen zählt zu den führenden Lösungsanbietern im Klimaschutz für Unternehmen.

Nachhaltigkeit als Wachstumstreiber

Das Thema Nachhaltigkeit sei auf absehbare Zeit der große Treiber wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Entwicklungen. „Wir wollen unseren aktiven Beitrag leisten“, sagt Ulrich Leitermann, Vorsitzender der Vorstände der Signal Iduna Gruppe.

„Mit unserer Nachhaltigkeitsausrichtung wollen wir nicht nur regulatorische Verpflichtungen erfüllen, vielmehr ist Nachhaltigkeit ein fester Bestandteil unseres Selbstverständnisses. Unsere Kunden informieren wir über nachhaltige Vorsorgemöglichkeiten. Mit unseren Investments unterstützen wir gezielt Unternehmen bei deren Transformation zur eigenen Klimaneutralität. Bis 2040 wollen wir selbst als Gruppe klimaneutral werden.“

Neugeschäft läuft nur noch über die neue Signal Iduna Leben

Ab dem 1. Januar 2022 wird das Leben-Neugeschäft nahezu vollständig über die neue Signal Iduna Lebensversicherung AG gezeichnet. Die Bestandskunden der Signal Iduna Lebensversicherung a.G. erhalten weiterhin alle zugesagten Leistungen und den vollen Service von den vertrauten Ansprechpartnern. Neugeschäft ist weiterhin möglich, beispielsweise können Dynamiken und sonstige Erhöhungen vorgenommen und Riester-Zulagen den Bestandsverträgen zugeschrieben werden, betont der Versicherer nachdrücklich.

Der neue Risikoträger ist direkt an die Signal Iduna Holding angebunden. Damit sei eine zukunftsorientierte Unternehmenssteuerung möglich, beispielsweise bei der Ausstattung der Gesellschaft mit Eigenmitteln sowie der Ausrichtung der Kapitalanlage.

Die Signal Iduna Lebensversicherung AG richtet sich nach den Prinzipien der Vereinten Nationen für nachhaltige Versicherungen (UN Principles for Sustainable Insurance – PSI) aus. So werden ESG-Aspekte entlang der gesamten Wertschöpfungskette beachtet. ESG steht für Environment (Umwelt), Social (Soziales) und Governance (verantwortungsvolle Unternehmensführung).

Eckpfeiler des neuen Lebensversicherers

Das Kapitalanlage-Portfolio wird von Beginn an nachhaltig ausgerichtet sein und soll Schritt für Schritt klimaschonend werden, um langfristig Klimaneutralität zu erreichen. Mit ihren Investitionsentscheidungen unterstützt die Signal Iduna Lebensversicherung AG die Transformation der Wirtschaft hin zu einer klimafreundlichen Zukunft im Sinne des Pariser Klimaabkommens von 2015. Für ihre Investments hat das Unternehmen Ausschlusskriterien definiert, beispielsweise für Unternehmen und Projekte mit vornehmlich kohlebasierten Geschäftsmodellen.

Die neu gestalteten Produkte für Altersvorsorge und Einkommensschutz basieren ebenfalls auf einer nachhaltig ausgerichteten Kapitalanlagestrategie, die den Prinzipien der Vereinten Nationen für verantwortliches Investieren (UN PRI – Principles for Responsible Investment) folgt.

Siggi ist über gesamte Vertragslaufzeit nachhaltig ausgerichtet

Im Zuge der Neuausrichtung wird mit der modernisierten Fondspolice Signal Iduna Global Garant Invest (Siggi) wird zum 1. Januar 2022 ein nachhaltig ausgerichtetes Vorsorgeprodukt angeboten. Das Besondere sei, dass dies für Siggi über die gesamte Vertragslaufzeit gelten soll, also sowohl in der Anspar- wie auch der Rentenphase. Alle drei Anlagetöpfe, in die die Sparbeiträge der Kunden investiert werden, seien dementsprechend nachhaltig gestaltet: das Sicherungsvermögen, der Signal-Iduna-eigene Spezialfonds sowie die freien Fonds.

Bei der Fondsauswahl wird nach Angaben des Versicherers auf die Selbstverpflichtung der jeweiligen Kapitalverwaltungsgesellschaft auf die international anerkannten sechs Prinzipien für verantwortliches Investieren geachtet (UN PRI). Einen ähnlichen Ansatz wählte bereits der Volkswohl Bund für sein Vorsorge-Modell Next.

Service und Nachhaltigkeit durch Digitalisierung stärken

Die neue Signal Iduna Leben soll von der gesamten Infrastruktur sehr deutlich digital ausgerichtet sein. Dabei profitiere man von der bereits bestehenden Infrastruktur der Signal Iduna Gruppe. Im Fokus liegen hierbei die Digitalsierung der Kunden-Kontakte – etwa über die Kunden App – sowie die Digitalsierung der Geschäfts- und Beratungsprozesse in der privaten wie auch der betrieblichen Altersversorgung. Dies solle Ressourcen schonen und zur weiteren CO2-Reduzierung beitragen.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.