Element baut Führungsebene weiter aus

Foto: Element
Dr. Christian Macht, CEO des Berliner Insurtechs Element

Element holt mit Michael Bongartz, ehemaliger Head of Digital Sales and Partnerships der Axa Deutschland und Vorstandsvorsitzender der Axa easy Versicherung AG, einen weiteren namhaften Branchenexperten an Bord. Seit dem 1. August bekleidet Bongartz die Rolle als Chief Commercial Officer. Darüber hinaus steigt Igor Lutsenko, zuletzt als VP Engineering tätig, zum Chief Technology Officer von Element auf.

Michael Bongartz startet als CCO in das Management-Team des Berliner Insurtechs. In den letzten sieben Jahren war er als Vorstandsvorsitzender der Axa easy Versicherung AG tätig und hat darüber hinaus vier Jahre lang den Bereich Digitalvertrieb und Partnerschaften bei Axa Deutschland geleitet. Künftig wird er die Kommerzialisierung des Element-Portfolios vorantreiben. Im Mittelpunkt steht dabei die strukturierte Bereitstellung marktreifer und flexibler Lösungen für Partnerunternehmen des InsurTechs.

Michael Bongartz, Element Foto: Element

Das Ziel: Anbindungen und Optimierungen können weiter beschleunigt werden, da spezifische Anforderungen von Partnern bereits antizipiert wurden bzw. schnell berücksichtigt werden können. Neben Michael Bongartz erweitert künftig auch Igor Lutsenko die Führungsebene. Er ist seit knapp fünf Jahren für Element tätig und leitet ab sofort als CTO den Bereich Software Development.

Igor Lutsenko, Element Foto: Element

Lutsenko hat in seiner Rolle als VP Engineering mit seinem Team große Teile der proprietären Plattform geprägt und damit die besonderen technischen Fähigkeiten von Element ermöglicht. Die unter ihm geschaffene technische Infrastruktur ermöglicht neben dem einfachen und schnellen Onboarding der Partner auch weitere entscheidende Bereiche wie das Pricing von Policen in Echtzeit oder die automatisierte Schadensbearbeitung.  

„Mit Michael Bongartz und Igor Lutsenko bereichern wir unser Managementteam sowohl mit externer Kommerzialisierungs-Expertise als auch mit langjähriger interner Technologiekompetenz. Gemeinsam mit ihnen als neuer CCO und CTO werden wir die Individualisierung unserer Produkte als Standard-Prozess abbilden und die unterschiedlichsten Anforderungen unserer Kunden so noch schneller und effizienter umsetzen. Wir freuen uns sehr, das Credo Customization-as-a-Standard bei Element zukünftig mit großen Schritten zu etablieren.  Es hätte keine bessere Besetzung geben können, um unsere Plattform in den kommenden Jahren weiterzuentwickeln“, so Christian Macht, Co-CEO von Element. 

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.