Zum 100. Geburtstag: R+V stellt 1,6 Millionen Euro für gemeinnützige Projekte bereit

Foto: Picture Alliance

Die R+V Versicherung, Wiesbaden, feiert ihr 100-jähriges Bestehen und startet aus diesem Anlass eine große gemeinnützige Aktion. Unter "Mission Miteinander" finden im Jahresverlauf zahlreiche Aktionen in ganz Deutschland statt. Das Ziel: Die Welt ein Stück besser machen.

Zu ihrem 100. Geburtstag im Jahr 2022 möchte der Versicherer der Gesellschaft etwas zurückgeben, heißt es in der Mitteilung des Versicherers. Der Versicherer der Genossenschaftlichen Finanz-Gruppe Volksbanken Raiffeisenbanken hat deshalb die „Mission Miteinander“ ins Leben gerufen: Die R+V wird mit einem eigens gestalteten Tiny House durch Deutschland fahren und Projekte fördern, die Lösungen für elementare Probleme unserer Zeit bieten.

„Wir können auf 100 Jahre Gemeinschaft, Zusammenarbeit und Unterstützung zurückblicken“, sagt R+V-Vorstandschef Norbert Rollinger. „Doch wir schauen nach vorn. Denn wir wollen die Zukunft gemeinsam gestalten: mit der MissionMiteinander. Für die Förderung nachhaltiger und sozialer Projekte stellen wir 1,6 Millionen Euro bereit. Und wir suchen noch nach Projekten!“

MissionMiteinander.de: Onlineplattform für Projekte

Gemeinnützige Vereine und Organisationen sowie Privatpersonen können ihre Zukunftsprojekte mit einer kurzen Beschreibung auf der Website www.mission-miteinander.de einreichen. Dabei kann es sich um bereits existierende Projekte handeln oder um konkrete Ideen. Wichtig nur: Die Projekte müssen sich an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen (UN Sustainable Developement Goals) sowie an den Förderkriterien der R+V Stiftung ausrichten und aus einem dieser fünf Themenfelder stammen:

• Soziales & Gerechtigkeit
• Wirtschaft & Technik
• Umwelt- & Klimaschutz
• Bildung
• Gesundheit

Die rund 16.000 R+V-Mitarbeiter wählen im Frühsommer diejenigen Projekte aus, die im Rahmen der MissionMiteinander finanziell gefördert werden. Anschließend wird das Tiny House einige der Projekte anfahren und genauer vorstellen.

Live-Streams und Zukunftsfestival

Das Tiny House wird bereits ab Mitte Januar auf Tour gehen und sogenannte Zukunftsmacher in ganz Deutschland besuchen: Menschen, die unsere Zukunft mit ihren Ideen mitgestalten. In wöchentlichen Diskussionsrunden sollen dabei gesellschaftlich relevante Themen aufgegriffen werden. Die Veranstaltungen werden per Live-Stream über die Social-Media-Kanäle der R+V übertragen.

Schluss- und Höhepunkt der 100-Jahr-Feierlichkeiten der R+V ist das Zukunftsfestival, das am 15. und 16. September im Wiesbadener Kongresszentrum RMCC stattfinden soll.

Auf dem Zukunftsfestival sollen Vorträge, Workshops und Podiumsdiskussionen den Raum bieten, Ideen zu vertiefen und neue zu entwickeln. Eine Zukunftsstudie gibt Einblicke in das Leben im Jahr 2040.

0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.