Zurich verkauft Altbestand von Lebensversicherungsgeschäft in Italien

Foto: Shutterstock
Künftig will sich die Zurich in Italien (Foto: Cervo in Ligurien) im Lebens- und Rentenversicherungsmarkt auf Risiko- und fondsgebundene Lösungen konzentrieren.

Der Versicherer Zurich verkauft den Altbestand im Lebens- und Rentenversicherungsgeschäft in Italien an die portugiesische Versicherungsgesellschaft GamaLife. Die Transaktion setze ungefähr 1,2 Milliarden US-Dollar frei und erhöhe damit die Quote des Schweizer Solvenztests (SST) um 11 Prozentpunkte, teilte der Versicherungskonzern am Montag in Zürich mit.

Die Liquidität der Zurich werde voraussichtlich um rund 200 Millionen Dollar steigen. Im Rahmen der Transaktion würden zudem ungefähr 9,5 Milliarden Dollar an Nettoreserven an GamaLife übertragen. Der Abschluss werde vorbehaltlich der Genehmigungen durch die Behörden in der zweiten Hälfte dieses Jahres erfolgen.

Der Verkauf bedeute eine erhebliche Reduktion des Kreditrisikos innerhalb der Gruppe, heißt es weiter. Künftig werde man sich in Italien im Lebens- und Rentenversicherungsmarkt auf Risiko- und fondsgebundene Lösungen konzentrieren. Die Transaktion sei außerdem nur ein erster Schritt in einer Reihe geplanter Maßnahmen zur Optimierung der gruppenweiten Kapitalallokation. (dpa-AFX)

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.