Sprechen, laufen: Gothaer sichert Kinder gegen Nichterlernen von Fähigkeiten ab

Zwei Babys sitzen vor buntem Holzspielzeug
Foto: Shutterstock
Es werden im Laufe der ersten sechs Lebensjahre von Sprechen und Sehen über Gehen und Heben bis hin zum Schreiben und Fahrradfahren nach und nach insgesamt 18 Fähigkeiten versichert.

Die Gothaer erweitert ihr Produktportfolio im Bereich der Kindervorsorge. Der Fähigkeitenschutz Kids Plus und Kids Premium sowie das Komplettpaket zur Kinderabsicherung Gothaer Kids sichert gegen den Verlust oder das Nichterlernen von Fähigkeiten.

Sprechen, Gehen oder Schreiben – Kinder erlernen im Laufe ihrer ersten Lebensjahre all jene Fähigkeiten, die sie für ein unabhängiges Leben benötigen. Der neue Gothaer Fähigkeitenschutz Kids sichert Kindern ab dem sechsten Lebensmonat einen umfangreichen finanziellen Schutz gegen den Verlust und das Nichtlernen von genau diesen Fähigkeiten.

Die Besonderheit: Parallel zur Entwicklung des Kindes wächst auch der Versicherungsschutz mit. So werden im Laufe der ersten sechs Lebensjahre von Sprechen und Sehen über Gehen und Heben bis hin zum Schreiben und Fahrradfahren nach und nach insgesamt 18 Fähigkeiten versichert. Daneben ist auch die Pflegebedürftigkeit ab dem sechsten Lebensjahr und – im Premium-Tarif – der Nichterwerb und Verlust des Führerscheins abgedeckt.

Erweiterung: schwere physische und psychische Erkrankungen

„Mit dem Fähigkeitenschutz Kids sind wir absoluter Vorreiter am Markt, denn als bisher einziger Versicherer in Deutschland bieten wir nicht nur einen Versicherungsschutz gegen den Verlust, sondern auch gegen das Nichterlernen von Fähigkeiten ab dem sechsten Lebensmonat an. Auf diese Weise sorgen wir für eine optimale finanzielle Absicherung alltäglicher Gefahren der Kindesentwicklung wie zum Beispiel Erkrankungen, Unfälle oder Entwicklungsstörungen“, sagt Michael Kurtenbach, Vorstandsvorsitzender der Gothaer Lebensversicherung. „Mit einer optionalen Erweiterung bieten wir zudem eine einmalige Kapitalzahlung bei Kindern, die sowohl bei schweren physischen als auch bei schweren psychischen Erkrankungen leistet. Damit setzen wir uns ebenfalls gezielt von unseren Wettbewerbern ab.“

Kinder von sechs Monaten bis 14 Jahren

Versichert werden können Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und 14 Jahren. Die Risikoprüfung besteht bei einem Eintrittsalter von bis zu sechs Jahren aus dem Kinderuntersuchungsheft (U-Heft), Größe und Gewicht des Kindes sowie zwei Gesundheitsfragen.

Bei einem späteren Eintrittsalter werden insgesamt fünf Fragen gestellt. Die Einreichung des U-Hefts entfällt. Mit seinen kindgerechten Definitionen von Leistungsauslösern zielt der Gothaer Fähigkeitenschutz Kids speziell auf die Entwicklungsabsicherung, so dass sich die preiswerten Prämien unabhängig vom Eintrittsalter kaum unterscheiden. Die Rentenhöhen können je nach Prämie zwischen 250 und 1.500 Euro monatlich betragen.

Späterer Wechsel vereinfacht

Ein weiterer Vorteil des Fähigkeitenschutz Kids: Eltern sichern nicht nur den sehr guten Gesundheitszustand ihrer Kinder zu einer günstigen Prämie, sie ermöglichen ihnen damit auch einen deutlich einfacheren Abschluss einer späteren Arbeitskraftabsicherung. Dafür bietet die Gothaer mit dem Beginn einer Ausbildung oder eines Studiums oder der erstmaligen Aufnahme einer beruflichen Tätigkeit gleich zwei Anlässe, zu denen ein Wechsel in eine Berufsunfähigkeitsversicherung oder den Erwachsenen-Fähigkeitenschutz komplett ohne erneute Risikoprüfung möglich ist: Doch selbst wenn diese beide Gelegenheiten versäumt werden sollten, kann mit Vertragsablauf zum 30. Lebensjahr der Wechsel in den Erwachsenen-Fähigkeitenschutz ohne erneute Risikoprüfung oder in die Berufsunfähigkeitsversicherung mit verkürzter Gesundheitsprüfung vorgenommen werden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel