Ergo wertet Start des Annex-Geschäft auf Amazon Marktplätzen Italien und Spanien als Erfolg

Seit dem 1. Juni bietet Ergo ein umfassendes Angebot an Geräte- und Warenschutzversicherungen für Elektro- und Haushaltsgeräte sowie andere Gegenstände des täglichen Gebrauchs wie Gepäck, Handtaschen, Möbel oder Outdoor-Ausrüstungen auf den Amazon Marktplätzen Italien und Spanien an. Die Policen werden als sogenannte Annex-Versicherungen angeboten, also als Versicherungen ergänzend zum Kauf eines Sachwerts oder einer Dienstleistung. Nach drei Monaten zieht der Düsseldorfer Versicherer eine erste positive Zwischenbilanz.

In Deutschland zählt sich Ergo zu einem der am stärksten wachsenden Annex-Versicherer. „Die Wachstumsraten lagen in den vergangenen zwei Jahren im zweistelligen Prozentbereich“, teilte der Versicherer gegenüber Cash. auf Nachfrage mit. Exakte Zahlen zum Angebot auf den Amazon Marktplätzen Italien und Spanien wollte der Konzern nicht nennen. Man sei jedoch sehr zufrieden, dass bereits zahlreiche Kundinnen und Kunden die Möglichkeit genutzt hätten, ihre Produkte über Ergo abzusichern.

Mark Klein, Chief Digital Officer der Ergo Group und Vorsitzender des Vorstands der ERGO Digital Ventures AG, zum neuen Angebot: „Als ERGO wollen wir bis 2025 zu den digital führenden Versicherern gehören – sowohl in Deutschland als auch in den internationalen Kernmärkten. Mit unserem Angebot auf den Amazon Marktplätzen Italien und Spanien sind wir diesem Ziel wieder einen großen Schritt nähergekommen. Wir schließen damit zum einen eine große Marktlücke in dem stark wachsenden Segment der Annex-Versicherungen. Zum anderen gliedern wir uns nahtlos in die digitale Lieferkette des Online-Handels ein und werden so zum Teil einer vollintegrierten Gesamtlösung.“

Die technische Umsetzung des Angebots auf den Amazon Marktplätzen Italien und Spanien wird vollständig von dem Würzburger Softwareanbieter Tech11 realisiert. Tech11 ist Anbieter einer digitalen Versicherungsplattform für Sachversicherer in Deutschland und Europa.

Die Plattform verwaltet als Backend-Lösung sämtliche Bestandsführungs- und Schadenverwaltungsprozesse. Hiermit werden die Versicherungsprodukte, Tarife und Vertragsdokumente in Echtzeit im Hintergrund konfiguriert. Darüber hinaus ermöglicht sie länderspezifische Anpassungen, die technische Umsetzung von Schnittstellen zu Distributoren und zentralen ERGO-Systemen sowie die Anbindung an einen Schadenregulierer; alles unter Einhaltung höchster Datenschutz- und Sicherheitsrichtlinien. Der Betrieb der technischen Lösung erfolgt als ein „full-managed cloud-based Service“ durch tech11.

Für den Düsseldorfer Versicherer und Tech11 ist es bereits die dritte Zusammenarbeit. Aktuell unterhält die Ergo nach eigenen Angaben über 60 weitere Kooperationen mit Startups. Man rolle länderübergreifend die Zukunftstechnologien im Bereich Robotics, Künstliche Intelligenz sowie Voice aus, betont der Versicherer.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
0 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.