Anzeige
Anzeige
15. Oktober 2007, 00:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VDH definiert Grundsätze der Honorarberatung

Der VDH Verbund Deutscher Honorarberater (VDH), Amberg, hat einen Beirat ernannt, der Grundsätze der Honorarberatung im deutschsprachigen Raum definiert hat. Ziel des Beirates ist es, als beratendes Gremium zur Unterstützung der Geschäftsführung des VDH zu agieren. Insbesondere bei strategischen Fragen zur Honorarberatung, Fragen zur weiteren Etablierung der Honorarberatung im gesamten deutschsprachigen Raum, Marketingmaßnahmen sowie Fragen zur Entwicklung des Berufsbildes des Honorarberaters und der Förderung desselben in den politischen Gremien soll der Beirat Unterstützung leisten.

Zu den Sprechern des Beirates wurden Uwe Siebert (Geschäftsführender Gesellschafter der Sineus Financial Services GmbH) und Alexander Bähr (Geschäftsführender Gesellschafter der Brevis Mercator GmbH) gewählt. Weitere Beiratsmitglieder sind Christoph Kanzler (Produktmanager der Quirin bank AG), Erwin Busch (Vicepresident und Relationship Manager Credit Suisse), Reinhard Tahedl (Vorstandsvorsitzender Inter Fonds AG), André Spee (Vorstand Goncalves & Spee Asset Management) und Klaus Barde (BHM Fachmedien-Verlag).

In der ersten Sitzung wurden drei fundamentale Grundsätze der Honorarberatung für den deutschsprachigen Raum erarbeitet. Sie lauten:Honorarberatung…

(1) ist eine Dienstleistung neutraler Berater, bei der ausschließlich das Know How und der Zeitaufwand vergütet werden;

(2) beruht auf völliger Transparenz und der Ablehnung jeglicher offener und versteckter Vergütungen durch Dritte;

(3) verfolgt die nachhaltige Betreuung von Mandanten in deren ausschließlichen Interesse;

Diese Grundsätze finden ihre ausführliche Umsetzung in den Leitlinien einer ordnungsgemäßen Finanzplanung. Mit der Schaffung des Berufsbildes ?Honorarberater?, sowie der Festlegung von Leitlinien soll eine klare Definition hinsichtlich Qualität und Transparenz für den Mandanten ermöglicht werden.

Für eine Partnerschaft mit dem VDH Verbund Deutscher Honorarberater werden diese Leitlinien zur verbindlichen Voraussetzung. Für den Verbraucher werde darüber hinaus ein Register geschaffen, über welches er Partner des VDH Verbund Deutscher Honorarberater identifizieren kann. Das Register wird ab 1.November 2007 unter http://register.honorarberater.eu freigeschaltet.

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Münchener Verein baut Eigenkapitalbasis aus

Die Münchener Verein Versicherungsgruppe konnte im Geschäftsjahr 2016 ein Ergebnis nach Steuern in Höhe von 99,6 Millionen Euro erzielen. Das entspricht einer Steigerung von 5,1 Millionen Euro im Vergleich zum Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Bausparen – zurück zu den Wurzeln

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat unlängst entschieden, dass die Kündigung alter Bausparverträge mit hohen Zinsen rechtens ist. Vor diesem Hintergrund wird das Bausparen seinem ursprünglichen Ziel wieder gerechter. Für Bausparer ist das eine gute Nachricht.

Die Wald-Kolumne

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...