Anzeige
Anzeige
20. Mai 2013, 09:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Charta kürt die besten Versicherer aus Maklersicht

In der 16. Auflage des “Charta-Qualitätsbarometers” haben die befragten Makler die Alte Leipziger/Hallesche zum besten Versicherer über alle Sparten hinweg gewählt. Rang zwei und drei des Rankings belegen die Continentale und die Nürnberger.

Charta-Qualitätsbarometer 2013: Alte Leipziger/Hallesche ist bester Versicherer aus Maklersicht

Für die Untersuchung hat das Marktforschungsinstitut You Gov im Frühjahr 2013 Versicherungsmakler online und per Telefon befragt, von denen rund acht Prozent der Charta Börse für Versicherungen angehören. In die Auswertung des Qualitätsbarometers gingen laut Charta rund 1.000 ausgefüllte Fragebögen und Telefoninterviews ein.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Charta-Qualitätsbarometer 2013: Alte Leipziger/Hallesche ist bester Versicherer aus Maklersicht

Quelle: Charta-Qualitätsbarometer 2013

Für das “Charta-Qualitätsbarometer” bewerten die Vermittler die Versicherer in neun Kategorien: Produkte und Prämien, Policierung und Bestandsbearbeitung, Schadenregulierung und Leistungsabwicklung, Maklerbetreuung, Courtageabwicklung, Erreichbarkeit, Software-Angebot, Extranet / Maklerportal sowie Image/Ruf.

Alte Oldenburger  beliebtester Krankenversicherer

Die Alte Oldenburger liegt in der Sparte Krankenversicherung auf dem Spitzenrang, gefolgt von der Halleschen und der Nürnberger. Bei den Krankenversicherern liegt die durchschnittliche Gesamtzufriedenheit bei 56 Punkten ebenso hoch wie im Jahr zuvor.

Mit neun Anbietern haben laut Charta-Qualitätsbarometer mehr als doppelt so viele Gesellschaften um mehr als drei Punkte schlechter abgeschnitten als im Vorjahr. Nur noch acht Versicherern ist demnach (Vorjahr: elf) eine Verbesserung um mehr als zwei Punkte gelungen.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Charta-Qualitätsbarometer 2013: Alte Leipziger/Hallesche ist bester Versicherer aus Maklersicht

Quelle: Charta-Qualitätsbarometer 2013

In der Lebensversicherung hat sich die Canada Life den Spitzenplatz im Charta-Qualitätsbarometer vor der Alten Leipziger und der Ideal gesichert, die sich den zweiten Platz teilen. In dieser Sparte ist die Gesamtzufriedenheit der Makler laut der Befragung in diesem Jahr leicht zurückgegangen (minus zwei auf 61 Punkte). 16 Gesellschaften konnten demnach ihren Gesamtzufriedenheitswert ausbauen, während sich elf Anbieter verschlechterten.

Haftpflichtkasse Darmstadt an der Spitze

In diesem Jahr sind die Makler in der Schadenversicherung mit der Haftpflichtkasse Darmstadt am zufriedensten, die sich  um einen Punkt auf mit 82 Punkte verbessern konnte. Dahinter folgt die Interrisk mit unverändert 76 Punkten. Auf dem dritten Rang liegt die VHV, die sich in der Gesamtzufriedenheit der Makler um drei Punkte verbessern konnte.

Die durchschnittliche Gesamtzufriedenheit ist gegenüber dem Vorjahr um zwei auf 56 Punkte gesunken. Von den 43 untersuchten Schadenversicherern haben sich laut Charta-Qualitätsbarometer etliche erheblich verbessern können – nur mit knapp der Hälfte der Anbieter sind die Makler demnach um mindestens drei Punkte weniger zufrieden als im Vorjahr.

In der Rechtsschutz-Versicherung liegt wie im Vorjahr die KS/Auxilia vor der DMB Rechtsschutz.Einen deutlichen Sprung nach oben konnte die drittplatzierte Concordia machen, mit der die Makler deutlich zufriedener als im Vorjahr sind (plus vier Punkte auf 64 Punkte). (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

VZBV: “Restschuldversicherungen sind maßlos überteuert”

Der Verbraucherzentrale Bundesverband (VZBV) fordert, dass Restschuldversicherungen künftig nur noch separat und nicht gekoppelt an Kreditverträge vermittelt werden dürfen. Das sollte nach dem Willen der Verbraucherschützer im Umsetzungsgesetz der EU-Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verankert werden.

mehr ...

Immobilien

Tilgungsoptionen im Niedrigzinsumfeld

Zwar erleichtern die Niedrigzinsen den Eigenheimkauf, jedoch bergen sie auch Gefahren. Durch die geringen Zinsen werden die monatlichen Raten insgesamt niedriger, wodurch die Tilgung in geringerem Maße ansteigt. Viele Produktgeber verlangen daher höhere Tilgungsraten.

mehr ...

Investmentfonds

Donald “Robin Hood” Trump, der protektionistische Rächer

Seit Ende des II. Weltkriegs waren die Beziehungen zwischen deutschen Regierungschefs und US-Präsidenten meistens von herzlicher Wärme geprägt. Doch wenn man sich die Bilder des Besuchs von Angela Merkel bei Donald Trump zu Gemüte führt, weiß man, was politische Eiszeit ist. 

mehr ...

Berater

Feeling über Fakten: Setzen Sie Ihr Produkt ins richtige Licht

Manch ein Berater wundert sich: Er präsentiert seinem Kunden ein exzellentes Produkt. Mit idealen Konditionen. Er rechnet Zahlen aus und betont die hohen Sicherheiten. Doch sein Gegenüber beißt nicht an. Der Grund ist oft einfach: Ihr Kunde fühlt es nicht. Die Rankel-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Weitere Ausschüttung für Anleger der Deutschen Finance

Die Geschäftsführung des PPP Privilege Private Partners Fund des Asset Managers Deutsche Finance aus München wird den Anlegern nach einer erfolgreichen Zielfonds-Transaktion für das Geschäftsjahr 2017 eine Vorabausschüttung in Höhe von 15 Prozent vorschlagen.

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

LV-Vertrag: Bei Änderung Steuerlast wie bei Neuabschluss

Wird ein Lebensversicherungsvertrag (LV-Vertrag) vor Ablauf der Vertragslaufzeit geändert, ohne dass die Modifikation von vornherein vertraglich vereinbart worden ist, liegt hinsichtlich der Änderungen aus ertragsteuerlicher Perspektive ein neuer Vertrag vor. Dies entschied der Bundesfinanzhof.

mehr ...