Anzeige
Anzeige
7. August 2013, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

JDC und Finum Finanzhaus arbeiten mit Defino

Der Maklerpool Jung, DMS & Cie. (JDC) und das Finum Finanzhaus, Tochtergesellschaften des Finanzdienstleistungskonzerns Aragon, bieten ihren Beratern künftig die Möglichkeit, Kunden nach der Maßgabe der Deutsche Finanznorm (Defino) zu beraten.

Defino: Aragon kooperiert mit der Gesellschaft für FinanznormDer Vorstand der Aragon und die Geschäftsführung der Defino Gesellschaft für Finanznorm haben dazu eine weitreichende Vereinbarung getroffen, so der Finanzdienstleister in einer Unternehmensmitteilung.

Durch die Kooperation mit der Gesellschaft für Finanznorm sollen die bei JDC angeschlossenen Partner und die Berater der Finum Finanzhaus demnach die Möglichkeit haben, sich als Defino-Berater zertifizieren zu lassen und mit der zugehörigen Software zu arbeiten.

Nach dem technischen Anschluss der Defino-Software an die Aragon-Kundenverwaltung wird Defino ab September 2013 zur Verfügung stehen.

Berater können Defino-Finanzportal nutzen

“Eine umfassende Beratung für breite Bevölkerungsschichten ist nur mit intelligenter Standardisierung und schlanken Prozessen möglich. Gleichzeitig muss die Beratung den individuellen Bedarf des Kunden abdecken. Dies leistet kein anderes Regelwerk so exzellent wie Defino”, begründet Aragon-Vorstandsvorsitzender Dr. Sebastian Grabmaier die Entscheidung für eine Kooperation mit Defino.

Die Berater der Aragon-Tochtergesellschaften können künftig zusammen mit ihren Kunden auch das “1blick-Finanzportal” nutzen, so Aragon. Das Portal bietet Beratern und Kunden demnach die Möglichkeit, Verträge abzulegen, wichtige Informationen sofort aufzufinden, zu vergleichen und zu verwalten. Zudem können Kunde und Berater über das Portal miteinander kommunizieren.

Defino: Aragon kooperiert mit der Gesellschaft für Finanznorm

Sebastian Grabmaier, Aragon: “Wir brauchen Instrumente, mit denen Finanzberater ihre Effizienz steigern können. Das spielt angesichts steigender Anforderungen an die Dokumentation und der geringeren Zahl an Finanzberatern bei gleichzeitig vermehrtem Beratungsbedarf eine wichtige Rolle.”

Steigendes Vertrauen in die Finanzberatung erwartet

“Wir denken Zukunft. Das ist der Leitsatz von Jung, DMS & Cie. Er deckt sich vollkommen mit unserem Anspruch. Defino und “1blick” stehen für Standardisierung und Kooperation. Beide Begriffe assoziieren Kundenvertrauen. Vertrauen ist das wichtigste Ziel der Finanzbranche. Daher freuen wir uns besonders über die Zusammenarbeit mit den Aragon-Gesellschaften”, erklärt Dr. Klaus Möller, Geschäftsführer der Defino Gesellschaft für Finanznorm in Heidelberg.

Die Gesellschaft für Finanznorm hat demnach beim Deutschen Institut für Normung beantragt, eine auf dem Defino-Regelwerk fußende “Standardisierte Finanzanalyse für den Privathaushalt” als DIN-Spezifikation anzuerkennen. Die Zulassung erfolgt voraussichtlich zum Jahresende. Daraus erwartet die Gesellschaft für Finanznorm ein steigendes Vertrauen der Verbraucher in die ganzheitliche Finanzberatung. (jb)

Foto: Shutterstock; Stefan Malzkorn

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...