Anzeige
Anzeige
18. Juli 2013, 10:24
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der Spitze

Cash. befragt monatlich Finanzvertriebe und Maklerpools zur Stimmung beim Produktabsatz. In der aktuellen Erhebung hat das neu hinzugefügte Produkt Pflegeversicherung den ersten Platz eingenommen.

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der SpitzeNeben der Pflegeversicherung ist noch eine weitere Produktklasse in die Befragung aufgenommen worden: Alternative Beteiligungsformen. Darunter werden Anlagen aus dem Bereich der geschlossenen Fonds gefasst, die außerhalb des KG-Modells angeboten werden. Die Produkte Bausparen und Baufinanzierungen wurden getrennt, sodass sie künftig einzeln bewertet werden können.

Nachdem sich die Vertriebsstimmung in den letzten beiden Monaten verbessert hatte, hat sie sich in der aktuellen Erhebung leicht eingetrübt. Im letzten Monat gaben rund sieben Prozent der befragten Vertriebe und Pools an, dass die Stimmung “sehr gut” sei. Im aktuellen Indikator sind sechs Prozent dieser Ansicht.

Stimmung leicht eingetrübt

Jeweils rund 39 Prozent der Befragten empfinden die Vertriebsstimmung als “gut” beziehungsweise “befriedigend” (Vormonat: 43 Prozent). Elf Prozent der Vertriebe und Pools bezeichnen die Stimmung als “ausgeglichen”. Im Vormonat waren es gut sieben Prozent. Rund sechs Prozent geben an, dass die Stimmung “eher schlecht” sei.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der Spitze

Quelle: Cash.

Als “sehr schlecht” empfindet sie keiner der Befragungsteilnehmer. Der Mittelwert hat sich dementsprechend leicht auf 2,72 verschlechtert (Vormonat: 2,5 ). Dennoch haben im aktuellen Vertriebsindikator alle Produkte einen besseren Mittelwert erreicht als im Vormonat.

Pflegeversicherung vorn

Das attraktivste Produkt ist der Neueinsteiger Pflegeversicherung. Das Produkt erhält von den befragten Vertrieben und Maklerpools eine durchweg positive Prognose. So rechnen 86 Prozent der Befragten mit einer Verbesserung und nur sieben Prozent mit einer Verschlechterung beim Vertrieb der Pflegeversicherung. Der Mittelwert des Produkts liegt bei 1,86.

Der Spitzenreiter der letzten beiden Monate, die Kapitalanlage-Immobilien, ist um acht Ränge abgestiegen und liegt um mit einem Mittelwert von 2,57 (Vormonat: 2,27) auf Platz neun. 93 Prozent der befragten Vertriebe und Maklerpools rechnen mit einer konstanten Entwicklung beziehungsweise Verbesserung des Produkts.

Baufinanzierungen boomen

Aufwärts geht es in der aktuellen Erhebung auch für das zweitplatzierte Produkt Baufinanzierungen, das im letzten Indikator noch gemeinsam mit dem Bausparen bewertet wurde und auf Rang fünf lag. Alle befragten Vertriebe und Maklerpools erwarten auch künftig eine konstante beziehungsweise positive Entwicklung des Produkts. Bausparen konnte um einen Rang aufsteigen und liegt aktuell auf dem vierten Platz. Nur rund acht Prozent der Befragungsteilnehmer erwarten eine Verschlechterung des Produkts.

Auf den dritten Rang konnte die Krankenzusatzversicherung aufsteigen, die in der letzten Befragung noch auf Rang sieben lag. 93 Prozent der befragten Finanzvertriebe und Maklerpools rechnen mit einer weiterhin konstanten beziehungsweise positiven Entwicklung des Produkts.

Rürup-Police in den Top Ten

Den größten Sprung nach vorne konnte die Sparte der Rürup-Police machen, die um zwölf Plätze aus dem Mittelfeld in die Top Ten aufsteigen konnte. Die Produkte private Krankenversicherung und Wohn-Riester sind mit einem Verlust von 19 beziehungsweise 16 Rängen die Absteiger des Monats.

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Vertriebsindikator: Pflegeversicherung an der Spitze

Quelle: Cash.

Im Vormonat war das Produkt Wohn-Riester mit einem Sprung von Rang 25 auf Rang neun noch der Aufsteiger des Monats. Rund ein Viertel der Befragten rechnet mit einer weiteren Verschlechterung. Das Schlusslicht im Ranking ist wie in den letzten beiden Erhebungen das Produkt Kapitallebensversicherung. (jb)

 

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Das Thema Pflege wird auch noch in den nächsten Jahren beim Verbraucher ganz oben auf der Agenda stehen.

    Kommentar von Alex — 20. Juli 2013 @ 17:33

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erfolgreiche Projekte von Project

Der Asset Manager Project Investment hat 2016 zusammen mit dem Partner Project Immobilien insgesamt fünf Wohnungsbauprojekte erfolgreich abgeschlossen und damit eine durchschnittliche Objektrendite von über zwölf Prozent auf das eingesetzte Kapital erzielt.

mehr ...

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...