Anzeige
30. Juni 2015, 08:58
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Verbandsmitgliedschaften: Werden Sie aktiv

Kann sich eine Vereins- oder Verbandsmitgliedschaft für einen Finanzberater lohnen? Ja, wenn Sie sich vor Eintritt klar machen, warum Sie dabei sein wollen und worin Ihr Nutzen für den Verband besteht.

Gastbeitrag von Dirk Kreuter, Vertriebsexperte

Verbandsmitgliedschaft

“Nur passives Mitglied in einem Verein oder Verband zu sein ist selten zielführend. Sie müssen aktiv werden.”

Joachim fragt auf Facebook, ob es sinnvoll sei, Mitglied im Verband/Verein xy zu werden. Er bittet seine Facebook-Freunde um Erfahrungswerte. Die Antworten klingen alle gleich: Es bringt nichts!

Während ich das lese, habe ich ein breites Grinsen im Gesicht, da ich über andere Erfahrungswerte verfüge: Ich bin seit einigen Jahren Mitglied in diesem Verband und habe darüber schon eine ganze Reihe von neuen Kunden, Seminaranmeldungen und Medienumsätzen gewinnen können.

Darüber hinaus nutze ich Einkaufsvorteile, die der Verband seinen Mitgliedern ermöglicht und besuche immer wieder ausgewählte Veranstaltungen mit spannenden Referenten. Im letzten Jahr hat mir der Verband mein bestes Seminar ermöglicht, bei dem ich 2014 Teilnehmer sein durfte.

Und dann diskutieren die Facebook-Freunde auch noch den Mitgliedsbeitrag. Der sei zu hoch. Aha. Für mich nicht. Für mich ist er eine gute Investition. Investition im Sinne von: Ich erhalte mehr Leistung als ich bezahlt habe.

Kennen Sie die Geschichte von dem Mann, der in jedem Abendgebet den lieben Gott bittet, dass er ihm einen Lottogewinn ermöglichen soll? Jeden Abend der gleiche Wunsch. Über Jahre. Doch irgendwann meldet sich Gott bei ihm mit einer Botschaft: Er solle doch endlich einmal einen Lottoschein abgeben.

Meine Erfahrung aus 25 Jahren beruflicher Selbständigkeit: Nur passives Mitglied in einem Verein oder Verband zu sein ist selten zielführend. Sie müssen aktiv werden.

Seite zwei: Was ist Ihr persönliches Ziel für diese Mitgliedschaft?

Weiter lesen: 1 2 3

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

DVAG: “Niemand wird zum Abschluss einer Lebensversicherung gezwungen”

“Lebensversicherung ist so ungerecht wie nie”, schreibt die Zeitung “Die Welt” in ihrer heutigen Ausgabe. Auf dem Unternehmensblog des Allfinanzvertriebs Deutsche Vermögensberatung (DVAG) nimmt Vorstandsmitglied Dr. Helge Lach zum Artikel Stellung.

mehr ...

Immobilien

Jones Lang LaSalle übernimmt Zabel Property

Jones Lang LaSalle (JLL) übernimmt die Zabel Property AG mit Unternehmenssitz in Berlin. Die Übernahme erfolgt vorbehaltlich der Zustimmung durch das Bundeskartellamt.

mehr ...

Investmentfonds

Wissenvorsprung durch detaillierte Analyse

In der deutschen Fondslandschaft ist mit dem Unternehmen Discover Capital ein neuer erfolgreicher Player aus Augsburg auf dem Markt aktiv.

mehr ...

Berater

VSAV mit mehr als 1.000 Mitgliedern

Wie die Vereinigung zum Schutz von Anlage- und Versicherungsvermittlern e.V. (VSAV) mitteilt, hat sie mit augenblicklich 1.002 aktiven Mitgliedern, den Sprung über die 1.000er Marke geschafft. Insbesondere vor dem Hintergrund sinkender Vermittlerzahlen sei die wachsende Mitgliederzahl positiv zu werten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Paribus startet ersten Immobilien-Publikums-AIF

Die Paribus-Gruppe aus Hamburg hat ein Bürogebäude in Berlin-Charlottenburg für ihren ersten geschlossenen Immobilien-Publikumsfonds nach KAGB erworben. Der Vertrieb des alternativen Investmentfonds (AIF) wurde bereits gestartet.

mehr ...

Recht

BGH-Urteil: Ab welchem Zeitpunkt gilt ein Beamter als berufsunfähig?

Wird ein Beamter wegen Dienstunfähigkeit “mit Ablauf” eines Monats in den Ruhestand versetzt, dann tritt der Versicherungsfall am letzten Tag dieses Monats ein. Damit ist der Versicherer leistungspflichtig, auch wenn die Versicherungsdauer am selben Tag endet.

mehr ...