22. Februar 2016, 12:30

“Fintechs werden Makler nicht ersetzen können”

Volker Kropp, Geschäftsführer des Euskirchener Maklerpools KAB Maklerservice GmbH, sprach mit Cash. über Digitalisierung, Konsolidierung, Kooperationen und die Pläne seines Unternehmens für das Geschäftsjahr 2016.

Volker Kropp, KAB Maklerservice: Fintechs werden Makler nicht ersetzen können

Volker Kropp: “Ich erwarte keine großen Konsolidierungen in der Poolwelt, aber sehr wohl strategische Kooperationen zur Erreichung gemeinsamer Ziele.”

Cash.: Die Pool-Branche hat schwierige Jahre hinter sich. Wie wird sich das Geschäft 2016 entwickeln?

Kropp: Für die KAB waren die letzten Jahre voller Herausforderungen, aber nicht schwierig. Durch unsere seit jeher strategische Ausrichtung auf das Kompositgeschäft und den laufenden Ausbau des personellen Innen-Services sowie der Maklerbetreuer konnten wir sehr erfolgreich agieren.

Maklerkollegen und Pools, die in den letzten Jahren auf Vorsorge gesetzt haben waren durch das LVRG und die Zinsproblematik besonders stark betroffen. Ich sehe daher im Jahr 2016 für Maklerpools, die sich – wie wir – schon immer auf das Kompositgeschäft konzentriert haben, eine sehr gute Perspektive.

Wie wird sich der Poolmarkt entwickeln?

Ich sehe, dass die Maklerkollegen insbesondere aufgrund der Digitalisierungsaktivitäten der Versicherer mit der Anbindung an Maklerpools und den hier bestehenden vereinfachten Abwicklungsprozessen die beste Unterstützung erhalten, um mehr Zeit für die Kundenberatung zu finden.

Schließlich geht es ums Geschäft. Von daher müssen Maklerpools hohe Investitionen in IT und Personal vornehmen, um diesen Service gewährleisten zu können. Ich erwarte keine großen Konsolidierungen in der Poolwelt, aber sehr wohl strategische Kooperationen zur Erreichung gemeinsamer Ziele.

Sie rechnen also mit vermehrten Kooperationen?

Sicher wird es Maklerpools geben, die aufgrund des notwendigen zukünftigen Investitionsvolumens in solche Überlegungen eintreten müssen und werden. Sehr wohl kann ich mir eine engere Zusammenarbeit zur gemeinsamen Umsetzung technischer Ziele oder bei der Eindeckung von Nischenprodukten vorstellen.

Seite zwei: “Spezialisierte Pools haben einen Wettbewerbsvorteil

Weiter lesen: 1 2 3


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Berater


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 8/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Global gewinnt - BU - Gewerbehaftpflicht - Private Equity - Wohnimmobilienmarkt Berlin- Hitliste der Vertriebe - Digitalisierung

Ab dem 14. Juli im Handel.

Cash. 07/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Income-Fonds  – Mr. Dax im Fonds-Gespräch – PKV - Ferienimmobilien - Recruiting

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Immobilien

Baugeldzinsen fallen unter Ein-Prozent-Grenze

Auf der jüngsten Ratssitzung hat die EZB eine Ausweitung der Anleihe-Käufe angekündigt: Das milliardenschwere Kaufprogramm von Staats- und Unternehmensanleihen soll bis mindestens März 2017 laufen, notfalls auch darüber hinaus.

mehr ...

Investmentfonds

M&G-Experte Anthony Doyle zur jüngsten EZB-Sitzung

Aktuell achten die Börsianer sehr genau auf die EZB. Nach der jünstgen Sitzung am Donnerstag warten nun die Marktteilnehmer gespannt auf den September. Gastkommentar von Anthony Doyle, M&G Investments

mehr ...

Berater

BCA kooperiert mit Weltsparen

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, arbeitet er künftig mit dem Fintech Weltsparen zusammen. Über ein eigens bereitgestelltes Portal sollen Makler gemeinsam mit ihren Kunden Festgeldangebote anbschließen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL kauft Windräder in Burgund

Der Asset Manager KGAL hat seinen zehnten Windpark in Frankreich erworben. Der Windpark Clamecy mit einer Gesamtgröße von 12,3 Megawatt ist seit Dezember 2013 in Betrieb. Verkäufer sind Abo Invest und Abo Wind.

mehr ...

Recht

Altersvorsorge: Verfassungsrichter tasten nachgelagerte Besteuerung nicht an

Die steuerliche Behandlung von Ausgaben für die Altersvorsorge verstößt nicht gegen das Grundgesetz. Zwei Verfassungsbeschwerden hatten keinen Erfolg, wie am Mittwoch in Karlsruhe mitgeteilt wurde.

mehr ...