Anzeige
Anzeige
18. Februar 2016, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Fusionen unter Pools können sehr sinnvoll sein”

Dr. Sebastian Grabmaier, Vorstandsvorsitzender Jung, DMS & Cie. sprach mit Cash. über Konsolidierung, Digitalisierung sowie künftige Herausforderungen und Chancen für Maklerpools und Berater.

Dr. Sebastian Grabmaier: Die hybride Beratung bietet große Chancen

Dr. Sebastian Grabmaier: “Wir haben in der Vergangenheit gezeigt, dass Fusionen unter Pools sehr sinnvoll sein können, so entstand Jung, DMS & Cie. ja bekanntlich aus der Fusion von Dr. Jung & Partner, DMS und Finanzplan.”

Cash.: Der Poolmarkt hat sich in den letzten Jahren deutlich konsolidiert. Wie geht es weiter?

Grabmaier: Wir erwarten, dass sich diese Entwicklung fortsetzt. Nicht jeder Pool muss zwanghaft alle Produktgruppen oder Services abdecken, und da könnten sich komplementär aufgestellte Pools gut ergänzen oder gleich aufgestellte Pools durch gemeinsame Prozesse Synergien heben.

Könnten Kooperationen und Fusionen unter Pools also eine Antwort auf die Marktbereinigung sein?

Wir haben in der Vergangenheit gezeigt, dass Fusionen unter Pools sehr sinnvoll sein können, so entstand Jung, DMS & Cie. ja bekanntlich aus der Fusion von Dr. Jung & Partner, DMS und Finanzplan. Später kamen mit Advisortech, Gamax und anderen kleinere Pools hinzu, womit wir in der fortschreitenden Konsolidierung eher eine Chance sehen.

Sollte ein Maklerpool eher breit aufgestellt sein oder sich spezialisieren?

Die Frage lautet nicht “Generalisierung oder Spezialisierung”, um am Markt erfolgreich zu sein. Meiner Meinung nach werden nur die Geschäftsmodelle überleben, die sich an den schnell verändernden Markt möglichst gut und schnell anpassen. Dies gilt insbesondere in den immer wichtiger werdenden Bereichen Beratungs- und Abwicklungstechnologie, für den auch immer höher werdende Anteile des Deckungsbeitrages verwendet werden (müssen).

Auf der anderen Seite benötigt eine Einkaufsgemeinschaft eine gewisse Größe, sodass es kleinere Marktteilnehmer sehr schwer haben, trotz eines gegebenenfalls zwischenzeitlich höheren Wachstums zu den Großen aufzuschließen.

Welche Herausforderungen warten 2016 auf Berater? 

Die zentrale Herausforderung für viele Berater und Vermittler wird es 2016 sein, sich nicht von den auf den Markt drängenden Fintech-Unternehmen die “Butter vom Brot nehmen” zu lassen, sondern im Gegenteil aktiv mit einer Endkunden-App-Lösung auf ihre Kunden zuzugehen. “Staubsaugen oder gestaubsaugt werden” könnte man dies flapsig nennen.

Und weiter bleibt das A und O einer erfolgreichen Beratung eine umfassende fachliche Kompetenz und der Wille, wirklich auf die Wünsche und Ziele seiner Kunden einzugehen.

Seite zwei: Das Verhalten der Endkunden verändert sich

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Top aktuell & kompakt! Werktags um 6.30 Uhr alle Versicherungs-News für Profis von Profis.

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

Clark, Knip und Co.: Finanztest untersucht digitale Versicherungsmakler

Das Verbrauchermagazin Finanztest hat in seiner aktuelle Ausgabe sieben Versicherungsmakler-Apps analysiert. Einen überzeugenden Testsieger gibt es demnach nicht. Die beste Gesamtbewertung “gut” erhielten nur zwei Anbieter. Die Tester sehen vor allem Probleme bei Datenschutz, AGB und Beratungsqualität.

mehr ...

Immobilien

Hausbau: Mit oder ohne Keller?

Beim Hausbau gilt es oft, auf die Einhaltung des Budgets zu achten. Das Weglassen des Kellers kann die Kosten um einiges senken. Doch ist dies auch ratsam und wie beeinflusst es den Wert der Immobilie? Baufi24 zählt die Vor- und Nachteile dieser Entscheidung auf.

mehr ...

Investmentfonds

Fed-Entscheid birgt Sprengstoff

Der Fed-Zinsentscheid am 20. September steht bevor. Marktteilnehmer sind sich einig, dass die amerikanische Zentralbank den Leitzins in den kommenden Monaten weiter anheben wird. Uneinigkeit besteht darüber, in welchen Schritten und wie stark. Cash. hat die Meinungen von zwei Kapitalmarktstrategen und einem Kapitalmarktanalyst zusammengefasst.

mehr ...

Berater

Wefox mit neuem CEO

Tasos Chatzimichailidis (53) ist ab sofort neuer CEO des Insurtechs Wefox. Er folgt auf Julian Teicke, der als CEO in die Wefox-Holding gewechselt ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Showdown auf der Hauptversammlung: Versinkt Marenave im Chaos?

Die ordentliche Hauptversammlung der Marenave Schiffahrts AG hat beschlossen, die von Vorstand und Aufsichtsrat vorgeschlagene ordentliche Kapitalherabsetzung zu vertagen. Das hat dramatische Folgen.

mehr ...

Recht

Pflichtteilsverzicht: So wird die Abfindung besteuert

Verzichtet ein gesetzlicher Erbe auf seinen Pflichtteilsanspruch und erhält dafür eine Abfindung von anderen Erben, richtet sich die Besteuerung der Abfindung – abweichend von der bisherigen Rechtsprechung – nach der zwischen den Erben maßgebenden Steuerklasse. Das hat der Bundesfinanzhof entschieden.

mehr ...