Anzeige
27. April 2010, 17:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Oltmann Gruppe kündigt Mehrzweckfrachter-Fonds an

Die Oltmann Gruppe, Leer, startet in Kürze den Vertrieb ihres 222. Beteiligungsangebotes. Anleger können sich an dem Multipurpose-Schiff MS „Bentumersiel“ beteiligen, das aufgrund seiner großen Ladeluke auch für den Transport von bis zu 88 Meter langen Offshore-Windflügeln geeignet ist.

Oltmann1-127x150 in Oltmann Gruppe kündigt Mehrzweckfrachter-Fonds an

Das Foto zeigt einen Mehrzweckfrachter, der mit der MS "Bentumersiel" vergleichbar ist.

Der Mehrzweckfrachter soll über eine Tragfähigkeit von 8.000 tdw (tons dead weight) verfügen und wurde von der Reederei Briese entwickelt, die das Schiff nach der geplanten Ablieferung im August 2010 für 18 Monate chartert. Der strömungsoptimierte Rumpf des Neubaus erlaube eine Treibstoffersparnis von 11,4 Prozent gegenüber herkömmlich konstruierten Frachtern dieses Typs.

Der Vorgängerfonds aus dem Emissionshaus Oltmann setzte mit der MS „Blue Star“ auf ein Schwesterschiff und konnte nach Angaben des Initiators binnen fünf Monaten platziert werden. „Mit dem zweiten Beteiligungsangebot dieser Art möchten wir weiteren Anlegern die Möglichkeit geben, von einer wachsenden Nachfrage nach modernen Multipurpose-Schiffen insbesondere zur Belieferung von Windkraftanlagen zu profitieren“, sagt André Tonn, Geschäftsführer der Oltmann Gruppe und rechnet damit, dass in den nächsten Jahren mehr als 2.500 Offshore-Windkraftanlagen in Nord- und Ostsee installiert werden.

Der Fonds MS „Bentumersiel“ hat ein Gesamtinvestitionsvolumen von 14,48 Millionen Euro bei einem Kommanditkapitalanteil von 6,5 Millionen Euro. Anleger können den Fonds ab 15.000 Euro agiofrei zeichnen und sollen anfänglich vier Prozent der Einlage jährlich als Ausschüttung erhalten, die bis zum Jahr 2026 auf 20 Prozent pro Jahr steigen sollen.  (af)

Foto: Oltmann Gruppe

Anzeige

1 Kommentar

  1. […] Dieser Eintrag wurde auf Twitter von Mark Förster erwähnt. Mark Förster sagte: Oltmann Gruppe kündigt Mehrzweckfrachter-Fonds an: Die Oltmann Gruppe, Leer, startet in Kürze den… http://bit.ly/aGDApE … #versicherung […]

    Pingback von Tweets die Oltmann Gruppe kündigt Mehrzweckfrachter-Fonds an - Cash. Online: News- und Serviceportal für Finanzdienstleistungen erwähnt -- Topsy.com — 27. April 2010 @ 19:22

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Insurtechs unterzeichnen “Berliner Digital-Erklärung”

Auf Initiative des Maklerpools Blau direkt und des Insurtech-Unternehmens Knip haben am 13. Januar 2017 insgesamt 22 Insurtechs sowie zwei Maklerpools die “Berliner Digital-Erklärung” abgegeben. Ziel der Erklärung ist es, den digitalen Wandel der Branche voranzutreiben.

mehr ...

Immobilien

JLL: Hohe Zuwächse bei den Wohnungsmieten

Die Angebotsmieten für Wohnungen haben nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) in 2016 den höchsten Zuwachs der vergangenen Jahre verbucht. Der größte Anstieg wurde in Berlin registriert.

mehr ...

Investmentfonds

VanEck: 2017 markiert Start eines Gold-Bullenmarktes

Das Investmenthaus VanEck rechnet damit, dass in diesem Jahr eine langfristigen Gold-Hausse einsetzt.

mehr ...

Berater

BCA: Wüstenbecker verkauft Aktien

Wie der Oberurseler Maklerpool BCA mitteilt, veräußern Unternehmensgründer Jens Wüstenbecker und die Wüstenbecker GmbH & Co. KG ihre Aktien an der BCA AG. Vorübergehend übernimmt demnach die BBG aus Bayreuth das gesamte Aktienpaket. Mittelfristig soll es an weitere Unternehmen aus der Versicherungs- und Investmentbranche veräußert werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Klumpe Rechtsanwälte: Neue Struktur, mehr Service

Die 1982 von Rechtsanwalt Werner Klumpe gegründete Anwaltskanzlei KSP mit Sitz in Köln firmiert seit dem 1. Januar 2017 unter dem Namen “Klumpe Rechtsanwälte” und hat sich neu positioniert.

mehr ...

Recht

Rentenberater muss Gewerbesteuer zahlen

Die Einkünfte eines selbstständigen Rentenberaters unterliegen der Gewerbesteuer. Sein Berufsbild entspricht nicht den Vergleichsberufen Steuerberater oder Rechtsanwalt. Dies entschied das Finanzgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...