Anzeige
Anzeige
30. Oktober 2013, 09:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Auch Wölbern Invest KG stellt Insolvenzantrag

Neuer Akt im Wölbern-Drama: Nachdem die Wölbern Fondsmanagement GmbH bereits am 22. Oktober 2013 den Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gestellt hatte, musste am 28. Oktober nun auch deren Muttergesellschaft Wölbern Invest KG Insolvenz anmelden.

Bernd-depping in Auch Wölbern Invest KG stellt Insolvenzantrag

Bernd Depping

Nach Angaben von Bernd Depping, dem Sanierungsgeschäftsführer der Wölbern Fondsmanagement GmbH, habe „der Insolvenzantrag absehbar keinerlei negative Auswirkungen auf die Immobilienfonds unter unserem Management“, so Depping.

„Wir gehen vielmehr davon aus, dass diese Tatsache uns größere Unabhängigkeit und weitere Handlungsspielräume beim aktiven Management der Fonds ermöglicht“, erklärt Depping. In einem ersten Gespräch habe der vorläufige Insolvenzverwalter der Wölbern Invest KG (WIKG) zugesagt, die Sanierung der Fonds auch im Interesse der Anleger zu unterstützen.

Größere Unabhängigkeit bei der Restrukturierung

Insbesondere wird durch dieses Verfahren die Restrukturierung der Wölbern-Gruppe in gesellschaftsrechtlicher und personeller Hinsicht ohne Einbindung des bisherigen persönlich haftenden Gesellschafters ermöglicht. Die Geschäftsführung der Wölbern Fondsmanagement GmbH werde die Insolvenzverwaltung bei deren Aufarbeitung der rechtlichen und wirtschaftlichen Aktionsfelder der  Wölbern Invest KG konstruktiv begleiten, so Depping.

Fondsimmobilien auf dem Prüfstand

Der Sanierungsgeschäftsführer konzentriert sich derzeit auf die Analyse der wirtschaftlichen Gegenwart der Fonds, um auf dieser Grundlage deren Zukunft zu gestalten. Dabei käme auch auf den Prüfstand, ob und ich welcher Form ein Verkauf von Fondsimmobilien betrieben werden könne. An dem von dem vorherigen Management initiierten Portfolioverkauf hat sich eine hohe Anzahl von Investoren interessiert gezeigt.

Depping unterstrich das gemeinsame Interesse von Geschäftsführung, Gläubigern und Gesellschaftern, das vorhandene Knowhow bei Sanierungen und aktivem Asset Management zu bündeln, um reibungslos an einer Werte sichernden Zukunft der Immobilienfonds arbeiten zu können.

Depping will für ein erstes Treffen des von ihm vorgeschlagenen Anleger-Komitees Mitte November 2013 einladen, um Interessen, Befugnisse und Aufgaben dieses Gremiums zu besprechen.

Heinrich Maria Schulte, Inhaber und Chef des Hamburger Emissionshauses, sitzt seit 23. September 2013 in Untersuchungshaft. Ihm wird gewerbsmäßige Untreue in mehr als 300 Fällen vorgeworfen. (mh)

Foto: Depping

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...