Anzeige
2. Mai 2012, 13:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Absicherung gegen Mietausfall

Vermieter von Wohneigentum in Deutschland müssen pro Jahr Mietausfälle in Milliardenhöhe verkraften. Der Anbieter Vermietsicher.de will dieses Risiko mit einer Mietausfallversicherung abdecken.

Hand-schl Ssel-shutt-53885248-127x150 in Absicherung gegen MietausfallWährend professionelle Vermieter weitaus seltener auf Mietbetrüger reinfallen, leiden insbesondere Privatvermieter und damit jene, die Immobilien als Wertanlage nutzen, unter Mietausfällen, so das Unternehmen. Mietrückstände seien dafür verantwortlich, dass die Tilgung der Kredite nicht mehr fristgerecht erfolgen könne und die Schulden von Vermietern ansteigen.

Zwar sei eine Neuauflage des Mietrechts in Planung, welche die Stärkung von Vermietern vorsieht. Zudem seien auch im Zusammenhang mit Räumungsklagen vor Gericht Erleichterungen vorgesehen, welche die Kosten für die Vermieter senken. Allerdings blieben die entstanden Mietausfälle sowie notwendig gewordene Renovierungsarbeiten davon unberührt.

Um solche Risiken abzusichern, bietet Vermietsicher.de eine Mietausfallversicherung an. Sie leistet nach Unternehmensangaben Ersatz bei Mietausfällen und Kostenübernahme von Schäden, übernimmt anfallende Reinigungs- und Entsorgungskosten und leistet eine Pauschalzahlung von drei Monatsmieten bei Mietausfällen in Folge von Sanierungsarbeiten. Versichert werden können Mietausfälle in Höhe von sechs oder zwölf Monatsmieten. Darüber hinaus könnten Sachschäden in Höhe von 10.000 bis 30.000 Euro abgesichert werden.

„Der große Vorteil, den wir Vermietern mit unserer Versicherung bieten ist, dass sie eine Finanzierungssicherheit erhalten. Wenn sie selbst einen Kredit aufgenommen haben, um die Immobilie zu erwerben, brauchen sie nicht zu befürchten, ihre Raten nicht mehr zahlen zu können“, so Robert Litwak, Geschäftsführer von Vermietsicher.de. Die Mietausfallversicherung lasse sich sowohl für neue als auch bereits bestehende Mietverhältnisse abschließen.
 (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

2 Kommentare

  1. Die Mietausfallversicherung ist auch aus meiner Sicht gerade vor dem Hintergrund steigender Mieten eine sinnvolle Sache. Sie ist jedoch kein Rundum-Sorglos-Paket. Vermieter müssen trotzdem die Bonität des Mieters vorher überprüfen, und sollten nach wie vor eine Mietkaution verlangen.

    Kommentar von Mietausfallschutz — 4. Dezember 2012 @ 14:52

  2. Hallo,

    die Mietausfallversicherung ist auf jedenfall eine sinnvolle Sache für jeden Eigentümer. In den heutigen Zeiten, wo vermehrt Mietnomaden auftreten und einem die gesamten Ersparnisse in kürzester Zeit zerstören können, kann ich die Mietausfallversicherung nur jedem ans Herz legen!

    Liebe Grüße

    Kommentar von Mietnomadenversicherung — 13. Juli 2012 @ 14:51

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...