15. März 2013, 17:57

SEB verkauft Deutschlandportfolio aus Immobilienfonds an Dundee International

SEB Asset Management hat den im Februar angekündigten Verkauf eines aus bundesweit elf Büroimmobilien mit 137.200 Quadratmetern Nutzfläche bestehenden Deutschlandportfolios an den kanadischen Dundee International REIT abgeschlossen. Der Eigentumsübergang ist Mitte März planmäßig mit der Zahlung des Kaufpreises von 420 Millionen Euro erfolgt.

Stuttgart-Z-Up-SEB-Immoinvest-250x300 in SEB verkauft Deutschlandportfolio aus Immobilienfonds an Dundee InternationalDie Objekte der Baujahre 1992 bis 2009 verfügen laut SEB AM über einen durchschnittlichen wirtschaftlichen Vermietungsgrad von rund 94 Prozent. Der Kaufpreis liegt demnach in Summe knapp fünf Prozent unter den zuletzt festgestellten Verkehrswerten.

Zwei der elf Bürogebäude in Köln und Nürnberg gehörten zum Bestand des semiinstitutionellen Immobilienfonds SEB Immo Portfolio Target Return Fund. Die übrigen neun Objekte stammten aus dem in der Abwicklung befindlichen SEB Immoinvest und befinden sich in Düsseldorf, Frankfurt, Freiburg, Hamburg, Mannheim, München und Stuttgart.

Zudem hat das Fondsmanagement des SEB Immoinvest das Prager Bürogebäude “Andel Park B” an einen von der GLL Real Estate Partners GmbH gemanagten Fonds veräußert. Seit der letzten Ausschüttung im Dezember 2012 wurden damit für den offenen Immobilien-Publikumsfonds Immoinvest 13 Kaufverträge über Immobilien im Wert von rund 710 Millionen Euro abgeschlossen.

Beraten von Olswang hat Dundee International REIT den Kauf mit einen Kredit über 257 Millionen Euro von vier Banken finanziert. Dabei wurde das Gesamtportfolio in vier Cluster aufgeteilt, die unabhängig voneinander durch vier verschiedene deutsche Pfandbriefbanken fremdfinanziert wurden. Die Finanzierungsarrangements mit der Aareal Bank, der DG Hyp, der Münchener Hyp sowie der Bayern LB liefen parallel und wurden für ein Gesamtclosing synchronisiert. Bis auf die Aareal Bank haben alle Banken Dundee bereits bei früheren Akquisitionsfinanzierungen begleitet.

Hintergrund: Dundee International REIT ist seit August 2011 in Deutschland aktiv und hat allein in den letzten zwölf Monaten 20 Akquisitionen im Wert von über einer Milliarde Dollar abgeschlossen. Das mittlerweile über 30-köpfige Team ist für ein Portfolio von zirka 300 Objekten zuständig. Olswang berät den REIT seit dem Markteintritt.


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Immobilien


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

07/2015

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – Nachhaltigkeitsfonds – Beratung gegen Gebühr

Ab 18. Juni im Handel

 

Zusatzheft in der 07/2015: Cash.-Special VV-Fonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Bilanz für VV-Fonds – Investment-Motor Mischfonds – Mit Konjuktur zu mehr Rendite

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Garantieforderung bremst bAV-Modernisierung aus

Im anhaltenden Niedrigzinsumfeld arbeiten immer mehr Lebensversicherer an neuen Produkten, die ohne klassische Garantien auskommen. Dabei wird deutlich, dass die betriebliche Altersversorgung (bAV) nicht auf die Modernisierung der Produktwelt vorbereitet ist. Der Gesetzgeber ist gefordert, die rechtlichen Voraussetzungen in der bAV zu ändern.

mehr ...

Immobilien

C-Quadrat startet Real Estate Unit in London

C-Quadrat will die Produkt-Palette für institutionelle Kunden erweitern. Dazu richtet die österreichische Fondsgesellschaft eine Real Estate Unit in London ein.

mehr ...

Investmentfonds

Flossbach von Storch stärkt Vertriebsteam

Flossbach von Storch baut mit Alexander Fenn (38) seinen Deutschland-Vertrieb weiter aus. Der erfahrene Multi-Asset-Spezialist wechselt von Allianz Global Investors zum Kölner Investmentmanager und ist ab sofort für Banken, Sparkassen, Landesbanken, Vermögensverwalter und Dachfondsmanager im mitteldeutschen Raum zuständig.

mehr ...

Berater

Commerzbank will keine Filialen schließen

Die Commerzbank will dem Trend zu massenhaften Filialschließungen in Deutschland weiter trotzen. “Wir wollen wachsen und der Konkurrenz Marktanteile wegnehmen”, sagte der für private Kunden zuständige Bereichsvorstand Michael Mandel am Donnerstag in Frankfurt. “Schließen ist keine Wachstumsstrategie.”

mehr ...
02.07.2015

IDD: Trilog beendet

Sachwertanlagen

Prokon wird Genossenschaft

Die Prokon-Anleger wollen die Windenergie-Firma nach der Insolvenz behalten und als Genossenschaft weiterführen. Das beschloss die Gläubigerversammlung am Donnerstag in Hamburg.

mehr ...

Recht

Allgemeine Versicherungsbedingungen auch ohne Übergabe gültig

Hat der Versicherungsnehmer keinen Widerspruch eingelegt, sind die für den Versicherungsvertrag geltenden Allgemeinen Versicherungsbedingungen auch dann in den Versicherungsvertrag einbezogen, wenn sie dem Versicherungsnehmer nicht übergeben wurden, so der Bundesgerichtshof (BGH) in einem aktuellen Urteil.

mehr ...