Anzeige
11. Oktober 2012, 11:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die Naumer-Kolumne: Der Lena-Effekt

Erinnern Sie sich noch an Lena Meyer-Landrut, Künstlername Lena, die 2010 mit ihrem Sieg beim Eurovision Song Contest in den Schlagerhimmel katapultiert wurde? 2011 trat sie als Titelverteidigerin an – und landete auf Platz 10 (von insgesamt 25 Plätzen).

Kolumne Naumer

Hans-Jörg Naumer, Allianz GI

Text: Hans-Jörg Naumer, Allianz Global Investors

Diesen „Lena-Effekt“ – als Champion an den Start gehen und im Mittelfeld landen – gibt es auch an den Kapitalmärkten.

Beispiel: Industriemetalle. Werden die Performancedaten von so unterschiedlichen Anlagemöglichkeiten wie deutschen, US-amerikanischen Aktien, Aktien aufstrebender Staaten, Staatsanleihen von Industriestaaten, Schwellenländeranleihen, Immobilien, Gold und Rohstoffe miteinander über die Jahre vergleichen, so gehörten Industriemetalle mit einem eindruckenden Wertzuwachs von über 60 Prozent klar auf Platz 1 des Performancerankings des Jahres 2000. Ein Jahr später landeten sie allerdings auf dem letzten Platz dieses Rankings mit einem Verlust von knapp 30 Prozent. Beispiel: deutsche Aktien. 2006 und 2007 lagen sie mit Wertzuwächse von jeweils mehr als 20 Prozent auf Platz 1 und 2 der Performancecharts. 2008 landeten sie mit -48 Prozent auf Platz 7 der Performancetabelle. Beispiel: Aktien aus den aufstrebenden Staaten. Im Performancecontest waren sie die „Lena“ des Jahres 2009 (+73 Prozent), gaben 2010 nur einen Platz ab (+27 Prozent), aber 2011 dann kam der Absturz auf den letzten Platz (-15 Prozent). Auch die so beliebten Staatsanleihen kamen nicht ohne Blessuren durch. Sie waren die Champions des Jahres 2008. Gemessen am Index für global Staatsanleihen von JP Morgan legten sie in damals fast 18% zu. Nicht schlecht für Staatsanleihen. 2009 verzeichnet sie einen Verlust von etwas mehr als einem Prozent.

Auch bei Gold sollte man sich nicht all ‘zu bedenkenlos in Sicherheit wägen. Gar nicht lange her, dass der Goldpreis je Unze fast über Nacht um 300 US-Dollar fiel. Im September letzten Jahres war das.

Der Rückblick über die letzten Jahre zeigt, dass die Performance-Highflyer von gestern die Bruchpiloten der Zukunft sein können. Bei dieser Performancespreizung kann sich eine taktische Allokation zwar durchaus lohnen. Wer sich da aber im Timing von Assetklassen versucht, muss ein besonders gutes Händchen und ein noch besseres Selbstvertrauen haben. Besser scheint es, auf Lösung über mehrere Vermögensklassen zu setzen, die sich strategisch/langfristig an dem eigenen Risikoprofil orientiert.

Hans-Jörg Naumer schreibt als Kolumnist im Cash.-Magazin über aktuelle Themen der Kapitalmärkte. Naumer ist seit 2000 Leiter Kapitalmarktanalyse bei der Allianz Global Investors KAG (AGI), Frankfurt.

Foto: Allianz GI

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Generationenberatung: Neun zentrale Bausteine

Das komplexe Themenfeld Generationenberatung erfordert viel Vorbereitung und ein gut funktionierendes Netzwerk des Beraters. Doch auf welche weiteren wichtigen Faktoren kommt es an?

Gastbeitrag von Margit Winkler, Institut Generationenberatung

mehr ...

Immobilien

Die Top-fünf B-Städte: Wo Käufer schnell sein müssen

Je attraktiver eine Stadt als Immobilienstandort ist, desto leichter sollte es sein, seine Immobilie zu verkaufen. Um rauszufinden, welche fünf B-Städte Deutschlands bei Käufern besonders beliebt sind, hat das Proptech-Unternehmen Homeday ausgewertet, in welchen Städten Immobilien am schnellsten verkauft werden.

mehr ...

Investmentfonds

Moventum und Phoenix Investor arbeiten zusammen

Moventum und die Vermittlerplattform Phoenix Investor arbeiten mit Moventum S.C.A. zusammen, um die Präsenz in Tschechien, der Slowakei und Österreich zu stärken. 

mehr ...

Berater

Kaufen lassen: Sieben Strategien für das neue Verkaufen

Der hohe Qualitätsanspruch des Kunden 3.0 verändert die Welt der Verkäufer fundamental. Sie als Finanzberater müssen eine neue Rolle einnehmen – und die sieben Strategien für das neue Verkaufen kennen.

Gastbeitrag von Andreas Buhr, Vertriebsexperte

mehr ...

Sachwertanlagen

US-Justiz ermittelt gegen Hapag-Lloyd und Møller-Maersk

Sprechen die großen Reedereien im Hinterzimmer ihre Preise ab? US-Behörden haben eine Untersuchung gegen die Branche eingeleitet. Stellung nehmen soll auch der deutsche Container-Riese Hapag Lloyd.

mehr ...

Recht

Koalition entschärft Präventionsgesetz gegen Immobilienblase

Die große Koalition reagiert auf Kritik aus den Reihen der Kredit- und Wohnungswirtschaft: Der Finanzaufsicht Bafin werden weniger Instrumente als geplant zur Verfügung stehen, um gegen eine drohende Immobilienblase vorzugehen.

mehr ...