Anzeige
23. Juli 2013, 11:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deka Bank und ETFlab fusionieren

Die ETFlab Investment GmbH ist rückwirkend zum 1. Januar 2013 auf die Deka Investment GmbH verschmolzen worden. Mit der Fusion wird die bestehende funktionale Zuordnung des ETF-Geschäfts in den Zuständigkeitsbereich von Oliver Behrens, Vorstand der Deka Bank für Institutionelle Kunden, Wertpapieranlagen & Kapitalmarkt, auch rechtlich vollzogen.

Deka-behrens-254x300 in Deka Bank und ETFlab fusionieren

Oliver Behrens: “Indexfonds sind im institutionellen Geschäft der Deka Bank-Gruppe eine wichtige Ergänzung zu den aktiv gemanagten Produkten.”

Die Namensgebung der Indexfonds wurde im Zuge der Fusion ebenfalls angepasst. “Die ETFs der Deka Bank-Gruppe sind damit künftig klar als Deka-Produkte erkennbar”, sagt Oliver Behrens.

Für die bisherigen Kunden der ETFlab ändert sich bis auf den Namen von Gesellschaft und Produkten nichts: Das vorhandene Leistungsangebot bleibt unverändert bestehen. Der Vertrieb der Indexfonds fokussiert auch künftig auf institutionelle Anleger. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der ETFlab werden von der Deka Investment übernommen. Der Standort München bleibt erhalten.

Erleichterungen in der Eigenkapitalunterlegung

Im Juli wird mit dem Deka Dax ex Financials 30 Ucits ETF ein Indexfonds platziert (ISIN: DE000 ETF L43 3), der in die 30 wichtigsten deutschen Unternehmenswerte aus Dax und MDax investiert, die nicht dem Finanzsektor angehören.

Mit diesem ETF können viele Kunden Erleichterungen in der Eigenkapitalunterlegung ihrer Aktieninvestition nach Basel III erreichen. Der DAX ex Financials 30 Index konnte in den vergangenen zweieinhalb Jahren gegenüber dem DAX eine Outperformance von rund sieben Prozent erzielen (6,87 Prozent vom 1. Januar 2010 bis 30. Juni 2013).

“Indexfonds sind im institutionellen Geschäft der Deka Bank-Gruppe eine wichtige Ergänzung zu den aktiv gemanagten Produkten. Wir bauen unsere Angebotspalette in dieser Anlagekategorie deshalb sukzessive weiter aus”, ergänzt Behrens.

Die Deka Investment GmbH ist nach der Fusion in der Deka Bank-Gruppe für das aktive Management von Publikums- und Spezialfonds, die Betreuung von Master-KAG-Mandaten sowie für die Entwicklung und Verwaltung von Indexfonds zuständig. (fm)

Foto: Deka

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Bericht: Höheres Rentenniveau beseitigt Altersarmut nicht

In der Debatte um die Bekämpfung von Altersarmut hat die Rentenversicherung vor falschen Strategien gewarnt. Dies melden die Zeitungen der Funke Mediengruppe.

mehr ...

Immobilien

Positionswechsel im Vorstand von Commerz Real

Sandra Scholz (45) wird zum 1. März 2017 in den Vorstand der Commerz Real aufrücken. Die bisherige Leiterin Human Ressources und Communications wird im Vorstand neben diesem Bereich auch für Marketing und Direktvertrieb, Compliance, Recht sowie das Investoren- und Anlegermanagement verantwortlich zeichnen.

mehr ...

Investmentfonds

Regimewechsel an den Märkten möglich

Nach dem Amtsantritt von Donald Trump schauen die Märkte gebannt auf die Wall Street. Gastkommentar von Werner Kolitsch, M&G Investments

mehr ...

Berater

Testament unauffindbar? Auch die Kopie ist gültig

Die Kopie eines Testaments kann zur Bestimmung der Erbfolge ausreichen, wenn die formgerechte Errichtung des Originaltestaments bewiesen werden kann. Dies entschied das Oberlandesgericht (OLG) Köln in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Finanzchef bei Dr. Peters

Markus Koch ist mit sofortiger Wirkung in die Geschäftsführung der Dr. Peters Group berufen worden. Er wird dort künftig die Bereiche Finanzen, Controlling, Rechnungswesen, Steuern, Unternehmensplanung, Personal und IT verantworten.

mehr ...

Recht

Brexit hat Folgen für britische Fondsbranche

Auf die britischen Investmenthäuser kommen möglicherweise unruhige Zeiten zu. Der Brexit könnte dazu führen, dass Großbritannien künftig den Status eines so genannten “Drittstaates” hat. Für die britische Fondsbranche hätte dieses Szenario Folgen.

mehr ...