Anzeige
Anzeige
4. Dezember 2013, 17:05
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Schroders baut Wandelanleihen-Team auf

Der Londoner Vermögensverwalter Schroders hat ein Wandelanleihen-Team angeworben. Insgesamt wechseln vier Experten für Convertibles zur britischen Fondsgesellschaft.

 

Schroders

Dr. Peter Reinmuth, Schroders

Von Zürich aus soll sich das vierköpfige Team um die Verwaltung der Schroders-Kundengelder in Höhe von 1,21 Milliarden US-Dollar im Wandler-Bereich kümmern. Drei Experten kommen von der Schweizer Fisch Asset Management, die gemeinsam mit Schroders seit 2008 gemeinsam Convertible Bonds gemanagt hat.

Dazu gehören Dr. Peter Reinmuth, Fondsmanager des Schroder ISF Global Convertible Bond und des Schroder ISF Asian Convertible Bond, sowie Dr. Martin Kühle und Urs Reiter. Außerdem stößt Damien Vermonet vom französischen Asset Manager Acropole dazu.

Aus der externen Lösung wird eine interne

Das Wandelanleihen-Quartett berichtet an Philippe Lespinard, Chief Investment Officer Fixed Income bei Schroders: „Seit Jahren investieren wir verstärkt in unsere Fixed-Income-Kapazitäten, um unseren Anlegern solide Erträge in diesem Bereich liefern zu können. Wandelanleihen sind eine attraktive Anlageklasse, die unser bestehendes Angebot bei Anleihen und Aktien hervorragend ergänzt“, so Lespinard.

Das meint auch Achim Küssner, Geschäftsführer der Schroder Investment Management: „Die Nachfrage nach Wandelanleihen ist groß. Einerseits bieten sie Schutz bei fallenden Märkten, lassen Anleger aber auch am Aufschwung der Aktienmärkte partizipieren. Seit sechs Jahren sind wir nun schon erfolgreich am Markt und unsere Kunden sind bestens mit Dr. Reinmuths Expertise vertraut. Die Fonds werden in derselben Kontinuität weitergeführt wie zuvor in der Kooperation.“ (mr)

Foto: Schroders

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...