Anzeige
3. April 2014, 10:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Stock-Picking: Dividende als Performance-Kompass

Schwierige Zeiten an den Aktienmärkten: Viele Anleger fürchten einen Abwärtstrend, der DAX marschiert seitwärts, und andere Indizes stehen zum Teil noch deutlich schlechter da. Mehr denn je gilt die alte Weisheit: Prognosen sind heikel.

Gastbeitrag von Stuart Rhodes, M&G Investments

Dividende

“Unser Augenmerk gilt in erster Linie Unternehmen mit kontinuierlicher Dividendensteigerung. Denn eine progressive Ausschüttungsstrategie ist nur möglich mit finanzieller Disziplin.”

Mehr Aufschluss als Prognosen kann neben den üblichen betriebswirtschaftlichen Kennzahlen wie zum Beispiel dem Kurs-Gewinn-Verhältnis die Dividende bieten. Viele Anleger nutzen diese auch bei ihrer Entscheidung – aber nur wenige schöpfen ihr volles Potenzial aus.

Anleger nutzen Dividendenwerte entweder für regelmäßige Einkünfte, oder sie orientieren sich an der Dividendenhöhe und versuchen, daraus Einsichten über den wirtschaftlichen Zustand eines Unternehmens zu gewinnen. Häufig beschränken sie sich dabei auf typische Qualitätswerte wie etwa Unternehmen aus den Bereichen Konsumgüter oder Healthcare.

Auf die Bewegung kommt es an

Vielversprechender ist es jedoch, den Kreis der möglichen Anlageobjekte weiter zu fassen und die Entwicklung der Dividende über die Zeit mit einzubeziehen. Aber der Reihe nach:

Neben den oben angesprochenen Qualitätswerten investieren wir insbesondere in zyklische Werte wie Chemie und Industrie sowie in Werte, die aufgrund ihrer Branche, Produkte oder geographischen Lage schnell wachsen. Sie haben in der Regel ein höheres Beta und bieten daher die Chance, sich in wachsenden Märkten überdurchschnittlich zu entwickeln.

Um diese Werte zu identifizieren, sollte man sich nicht schon mit der absoluten Dividendenhöhe zufrieden geben. Nicht immer ist eine hohe Dividende ein Zeichen für ein solides Unternehmen, denn auch Unternehmen in schwierigem Fahrwasser und mit beschränkten Wachstumsaussichten können der Versuchung erliegen, mit einer hohen Dividendenausschüttung über ihre Probleme hinwegzutäuschen.

Dividendenhöhe nicht aussagekräftig

Ganz anders sieht es aus, wenn man sich die Entwicklung der Dividende über die Jahre hinweg ansieht. Unser Augenmerk gilt in erster Linie Unternehmen mit kontinuierlicher Dividendensteigerung. Denn eine progressive Ausschüttungsstrategie ist nur möglich mit finanzieller Disziplin.

Ist ein Teil des Gewinns von vornherein für die Dividende reserviert, so muss das Management die Zuweisung der verbleibenden Investitionssumme eingehender prüfen und strengere Maßstäbe an die Entscheidungen legen.

Seite zwei: Langfristig wachsende Dividende

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Anleger sorgen sich um “Renzirendum” und Österreich-Wahl

Die Anleger sollten sich zu Beginn der neuen Woche auf starke Schwankungen am deutschen Aktienmarkt einstellen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...