Anzeige
Anzeige
5. Februar 2015, 10:13
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

High-Yield-Laufzeitfonds von Oddo

Die französische Fondsgesellschaft Oddo Asset Mangement lanciert mit dem High-Yield-Laufzeitfonds Oddo Bonds Target 2018 (FR0011844109) ihren ersten Rentenlaufzeitfonds hierzulande.

Prozent-750 in High-Yield-Laufzeitfonds von Oddo

Oddo AM sucht hochrentierliche Anleihen.

 

Am 31. Dezember 2018 soll das Kapital zurückgezahlt werden. Anlageschwerpunkt sind Hochzinsanleihen von Unternehmen, die maximal sechs Monate nach dem Rückzahlungstermin fällig werden dürfen.

Zum Ende der Zeichnungsfrist am 30. April 2015 strebt das Fondsmanagement um Alain Krief, Head of Fixed Income bei Oddo Asset Management, nach eigenem Bekunden eine anfängliche jährliche Durchschnittsrendite von fünf Prozent vor Kosten an.

Schwerpunkt Euro-Anleihen

Der regionale Fokus soll auf Papieren europäischer Emittenten liegen, die mindestens 50 Prozent des Fondsvermögens ausmachen sollen. Die verbleibenden Mittel sollen auf Schuldtitel aus den Emerging Markets, Amerika und Asien entfallen. Das Währungsrisiko soll bei diesen Anleihen jeweils abgesichert werden. Durch Einnahmen aus der Wertpapierleihe oder die Aufnahme von Krediten kann das Fondsvolumen auf bis zu 150 Prozent gehebelt werden. Diese zusätzlichen Mittel dürfen ausschließlich in europäische Staatsanleihen mit Investment Grade angelegt werden.

Das Fondsmanagement strebt ein breit diversifiziertes Portfolio aus 80 bis 100 Positionen an, von denen jede nicht mehr als drei Prozent  des verwalteten Vermögens ausmachen darf. Bis zum Ende der Zeichnungsfrist sind von dieser Regel fünf Anleihen ausgenommen, von denen sich die Franzosen besonders viel versprechen. Auf diese Papiere dürfen in dem begrenzten Zeitraum bis zu fünf Prozent der Mittel des Fonds entfallen, so Krief.

“Da wir nicht davon ausgehen, dass die gegenwärtige Niedrigzinsphase in den kommenden Jahren zu Ende gehen wird, bietet der Oddo Bonds Target 2018 eine sehr attraktive Alternative für Investoren“, sagt Krief.

Rund 15 Milliarden Euro verwaltet Oddo Asset Management aktuell.

Der Fonds kommt auch als ausschüttende Tranche (FR0012254845). Die jährliche Verwaltungsgebühr beläuft sich jeweils auf ein Prozent. Außerdem will Oddo eine erfolgsabhängige Gebühr verlangen, sobald die jährliche Wertentwicklung des Fonds die Marke von plus 5,5 Prozent übertrifft. (mr)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...