17. Februar 2016, 10:15

Vilico und Universal-Investment starten risikooptimierten Aktienfonds

Die Hamburger Fondsboutique Vilico Investment startet gemeinsam mit Universal-Investment und Berenberg die Zeichnungsphase für die beiden risiko-optimierten Minimum-Varianz-Aktienfonds sysShares Large Cap Europe MinVar und sysShares Mid Cap Germany MinVar.

Aktienfonds in Vilico und Universal-Investment starten risikooptimierten Aktienfonds

Neuer Investmentfonds bietet interessanten Ansatz.

Damit wird die bisher in Spezialfondsmandaten erfolgreiche Strategie für einen breiten Investorenkreis geöffnet. Ziel der beiden Fonds ist es, risikooptimiert in die Qualitätstitel des europäischen Leitindex Euro Stoxx 50 und des deutschen Mittelstandsindex MDAX zu investieren. Sie dürften damit die einzigen Minimum-Varianz-Fonds auf diese beiden Anlageuniversen im Markt sein. Im Vergleich zu den beiden Indizes streben die sysShares-Fonds an, das Verlustrisiko zu minimieren, die Zeiträume bis zum Ausgleich phasenweiser Kursrückschläge zu verkürzen und ab einer Anlagedauer von drei Jahren eine bessere Wertentwicklung bei deutlich niedriger Volatilität zu erzielen.

Die Fonds verfolgen einen quantitativ-systematischen, regelbasierten und vollkommen transparent ausgerichteten Investmentansatz. Dabei wird anhand der historischen Risikokennzahlen der Indexwerte quartalsweise ein effizient-risikooptimiertes Aktienportfolio konstruiert. „Die jeweils 50 im Euro Stoxx 50 und MDAX enthaltenen Aktienwerte sind anhand der Höhe der Marktkapitalisierung ihres jeweiligen Streubesitzes gewichtet. Ein Indexwert mit vergleichsweise niedrigem Börsenwert aber hohem Streubesitz kann so eine überhöhte Gewichtung im Index bekommen oder umgekehrt.

Varianz wurde im Portfolio minimiert

Mit unserem Ansatz beheben wir dieses strukturelle Defizit und berechnen einen risikogewichteten Index“, so der Finanzmathematiker Michael Schnorr, der den speziellen sysShares-Minimum-Varianz-Investmentansatz in den 90er Jahren im Rahmen seiner wissenschaftlichen Arbeit entwickelt hat. Im Ergebnis entsteht das Minimum-Varianz-Portfolio, welches bis zur nächsten Re-Adjustierung am Quartalsende die geringstmögliche Volatilität und damit auch das geringstmögliche Kursrückschlagpotenzial (MaRisk) erwarten lässt. „Wir wollen den Index vor allem dadurch schlagen, dass wir die Indexrisiken systematisch minimieren und so von negativen Marktphasen weniger getroffen werden“, so Schnoor.

Die historische Leistungskraft der Strategie lässt sich anhand des sysShares Large Cap Europe MinRisk TR Index und des sysShares Mid Cap Germany MinRisk TR Index nachverfolgen, in denen Vilico die Strategie abbildet.

Auch in der historischen Betrachtung der letzten fünf Jahre konnte die sysShares-Strategie die Wertentwicklung des Euro Stoxx 50 TR bzw. des MDAX TR um jeweils rund 30 Prozentpunkte bei einer um rund 30 Prozent geringeren Volatilität übertreffen. „Mit unserer Fondslösung wollen wir langfristig orientierte Anleger ansprechen, die an der grundsätzlichen Ertragskraft von europäischen und deutschen Qualitätsaktien partizipieren wollen und diese über eine risiko-optimierte Portfoliokonstruktion noch weiter steigern möchten“, erläutert Stefan Bülling, Geschäftsführer von Vilico Investment. (tr)

Foto: Shutterstock

 


Aktuelle Beiträge
Folgen Sie uns:
Aktuelle Beiträge aus dem Ressort Investmentfonds


Topaktuelle Themen auf der Startseite


Cash.Aktuell

Cash. 06/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Aktiv versus passiv  –Versicherungen für Immobilien –Luftfahrtmarkt – Marktreport Anlageimmobilien


Ab dem 19. Mai im Handel.

Rendite+ 2/2016 "Altersvorsorge"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds- und Indexpolicen – Dividendenfonds – Zinshäuser – Robo-Advisors


Ab dem 12. Mai im Handel.

Ihre Meinung

Mehr Cash.

Versicherungen

Ein Jahr Finpool: Maklerverbund zieht positive Bilanz

Der Maklerverbund Finpool Maklerservice AG aus Unterhaching hat im Juni 2015 seine Tätigkeit aufgenommen. Vorstand Jürgen Beisler zeigt sich zufrieden mit dem ersten Jahr. Demnach sei das Konzept auf großes Interesse bei Vermittlern und Gesellschaften gestoßen.

mehr ...

Immobilien

Effizientes Heizen: Mehrfachförderung möglich

Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie hat am 12. Mai eine Offensive für das Energiesparen gestartet. Die Bundesregierung fördert Umbaumaßnahmen für mehr Energieeffizienz besonders stark, wenn Verbraucher auf erneuerbare Energien setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Iggo: “Ist die Welt bereit für höhere Zinsen?”

Eine einfache Investmentregel besagt: Wenn die Wirtschaft expandiert laufen riskante Anlagen gut, bei wirtschaftlichen Abschwüngen sollten Investoren jedoch lieber auf sichere Investments setzen. Was macht also die gegenwärtige Situation so kompliziert? Laut Chris Iggo, CIO Fixed Income bei Axa Investment Managers (Axa IM), ist es die vorherrschende Unsicherheit.

mehr ...

Berater

Interessieren statt informieren: Setzen Sie auf Kundennutzen statt Faktenflut!

Verkaufen heißt, andere zu Taten zu bewegen. Fünf Tipps helfen Ihnen dabei, im Verkaufsgespräch sicherzustellen, dass Sie gegenüber Ihren Kunden die richtigen Signale senden. Die Limbeck-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

Hahn Gruppe: Großes Stühle-Rücken im Aufsichtsrat

Der bisherige Aufsichtsratsvorsitzende Dr. Reinhard Freiherr von Dalwigk sowie Wolfgang Erbach, Robert Löer und Bärbel Schomberg sind mit Auslaufen ihrer Mandate aus dem Aufsichtsrat der Hahn Gruppe ausgeschieden.

mehr ...

Recht

Immobilie geerbt: Was ist zu tun?

Viele Bundesbürger werden in den kommenden Jahren eine Immobilie erben. Doch welche Schritte sind im konkreten Fall notwendig, um das Erbe anzutreten und wie steht es mit den Freibeträgen? Gastbeitrag von Dr. Anton Steiner, Deutsches Forum für Erbrecht e.V

mehr ...