Anzeige
Anzeige
14. September 2015, 10:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kommt endlich (etwas) Leben in den AIF-Vertrieb?

Letzte Woche haben zwei AIF die Vollplatzierung gemeldet. Nun müssen wiederum die KVGen Gas geben.

Der Löwer-Kommentar

Kommt endlich (etwas) Leben in den AIF-Vertrieb?

“Die Neuemissionen sind seit einem Zwischenhoch im Juni wieder fast vollständig zum Erliegen gekommen..”

Am vergangenen Montag verkündete Hannover Leasing die Ausplatzierung von 28,2 Millionen Euro Eigenkapital für „Die Direktion Münster“ nach vier Monaten. Zwei Tage später meldete das Hamburger Emissionshaus HEH, die 16,2 Millionen Euro für den Flugzeugfonds “HEH Helsinki” innerhalb von zwölf Wochen vollständig eingesammelt zu haben.

Normalerweise wäre die Vollplatzierung von zwei alternativen Investmentfonds (AIF) keine besonders große Meldung, zumal die Volumina nicht wirklich groß und die Platzierungszeiträume nicht wirklich kurz waren.

Aber die Zeiten sind eben noch lange nicht wieder normal. Schließlich ist ansonsten mit wenigen Ausnahmen noch immer zu hören, dass die AIF-Anteile wie Blei im Regal liegen.

Vollplatzierungen lassen aufhorchen

Da lassen die beiden Ausplatzierungen durchaus aufhorchen, auch weil kürzlich schon HTB die vollständige Einwerbung von über 30 Millionen Euro für die „Alte Spinnerei“ in Bayreuth und WealthCap für die ersten acht Monate 2015 ein beachtliches Platzierungsvolumen von 85 Millionen Euro mit Publikums-AIF vermeldet hatten.

Zugegeben: Das sind im Vergleich mit früheren Jahren allenfalls zaghafte Lebenszeichen. Aber sie könnten darauf hindeuten, dass endlich zumindest ein wenig Leben in den Vertrieb zurückkehrt.

Vielleicht hat nun der eine oder andere Finanzdienstleister doch bemerkt, dass er ohne die voll regulierten Sachwertanlagen seine Kunden nicht vollständig beraten kann – und dass ihm durchaus auch Geschäft entgeht.

 

Seite zwei: Wieder kaum Neuemissionen

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform - IDD

Ab dem 15. Dezember im Handel!

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Versicherungen

Auch Mylife reduziert die Überschussbeteiligung

Die Mylife Lebensversicherung bieten ihren Kunden 2017 eine laufende Verzinsung in Höhe von 2,8 Prozent, nach 3,35 Prozent im Vorjahr.

mehr ...

Immobilien

Mietrecht: Steuerliche Anerkennung setzt Mietzahlung voraus

Liegt bei der Vermietung an Verwandte kein steuerlich anzuerkennendes Mietverhältnis vor, können die Kosten für die Wohnung nicht steuermindernd als Werbungskosten berücksichtigt werden. Die Wüstenrot Bausparkasse berichtet über ein entsprechendes Urteil.

mehr ...

Investmentfonds

Bafin greift bei komplexen Finanzwetten für Privatanleger ein

Die deutsche Finanzaufsicht Bafin greift erneut auf dem Markt für komplexe Finanzwetten für Privatanleger ein. Zum Anlegerschutz plane sie, Vermarktung, Vertrieb und Verkauf von finanziellen Differenzgeschäften – sogenannten CFDs – zu beschränken, teilte die Bafin am Donnerstag mit.

mehr ...

Berater

HSH Nordbank nach neun Monaten mit höherem Gewinn

Die HSH Nordbank sieht sich mit einem gestiegenen Gewinn für den geplanten Verkaufsprozess gewappnet. Unter dem Strich habe das Institut in den ersten neun Monaten des Jahres einen Nettogewinn von 163 Millionen Euro erzielt, teilte die Bank am Freitag mit. Im gleichen Vorjahreszeitraum waren es 24 Millionen Euro.

mehr ...

Sachwertanlagen

Zweitmarkt: Anteil der Immobilienfonds zieht kräftig an

Der Anteil von Immobilienfonds am Zweitmarkthandel ist im November auf fast 75 Prozent gestiegen. Das Handelsvolumen von Schiffsbeteiligungen hingegen ist eingebrochen.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Obacht bei der Erbschaftsteuer

Beim Erben von Wohnungseigentum entfällt die Erbschaftsteuer nur, wenn der Erbe die Wohnung selber nutzt. Anderenfalls muss die Steuer entrichtet werden – auch wenn die Immobilie unentgeltlich engen Familienmitgliedern überlassen wird.

mehr ...