Anzeige
14. Januar 2011, 10:20
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Kunstversicherung “Fine Art by Hiscox” erweitert

Der Spezialversicherer Hiscox hat die Konditionen seiner Kunstversicherung Fine Art by Hiscox modifiziert und erweitert. Die Police bietet einen zugeschnittenen Versicherungsschutz für private Kunstsammler und Firmensammlungen.

Picasso-127x150 in Kunstversicherung Fine Art by Hiscox erweitertNeben klassischen Werken wie Gemälden und künstlerischen Fotografien können zahlreiche andere Kunstgegenstände jetzt zu optimierten Bedingungen versichert werden. Dazu gehören zum Beispiel antiquarische Möbel, Teppiche, Musikinstrumente, Manuskripte, alte Bücher, Porzellan, Skulpturen, Weine, Briefmarken oder Münzen.

Neben weltweiter Allgefahren-Deckung versichert “Fine Art by Hiscox” Kunstwerke jetzt auch außerhalb des eigentlichen Versicherungsortes uneingeschränkt. Das gilt weltweit auch beim Transport, bei Umzügen oder beim Diebstahl aus einem Fahrzeug heraus. Vorher galt die Außenversicherung nur für bis zu sechs Monate beziehungsweise bei Umzügen bis 90 Tage und bis 150.000 Euro.

Zudem sind bei einer Restauration entstandene Schäden sind automatisch mitversichert. Die Cash-Option bietet dem Kunden die Wahlmöglichkeit zwischen Restaurierung oder finanzieller Entschädigung bei Teilschäden. Sollte sich herausstellen, dass der Kunde unwissentlich gestohlene Werke erworben hat, bezahlt Hiscox für daraus entstandene Schäden des Kunden bis zu 150.000 Euro pro Jahr (vorher 30.000 Euro). Zudem werden etwaige Reisekosten, die durch Kunstdiebstahl oder Beschädigung entstehen, werden bis zu 15.000 Euro übernommen (vorher 5.000 Euro). Kosten für den Austausch von Türschlössern, Fenstern oder Alarmanlagen sind bis zu einer Höhe von 15.000 Euro gedeckt (vorher 6.000 Euro).

Die eigentlichen Bedingungen wurden laut Hiscox kompakter und transparenter gestaltet. Sie umfassen nun lediglich vier Seiten. Eine Kündigung ist jederzeit ohne die Einhaltung von Fristen möglich. Der Schadenservice sieht eine Reaktionszeit von 48 Stunden im Schadenfall vor. Eigenen Angaben zufolge kann der Versicherer zudem auf ein erstklassiges internationales Expertennetzwerk zurückgreifen. Die Police “Fine Art by Hiscox” ermögliche zudem hohe Deckungssummen und flexibles, individuell zugeschnittenes Underwriting.

Hintergrund: Bestimmte Risiken für Kunstgegenstände lassen sich über eine Hausratversicherung nicht abdecken. Um spezifische Gefahren wie etwa den Transport von Kunstwerken oder Schäden durch eine Restauration zu versichern, bieten einige Assekuranzen maßgeschneiderte Kunstversicherungen an. Auch können Kunstwerke mit einer solchen Police ihrem genauen Wert entsprechend versichert werden. (te)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Insurtechs: Über 80 Millionen US-Dollar für deutsche Start-ups

Im Jahr 2016 haben die deutschen Insurtechs in Finanzierungsrunden mehr als 80 Millionen US-Dollar eingesammelt. Das geht aus einer Untersuchung des Münchener Fintech-Start-ups Finanzchef24 hervor. Demnach hat sich das Finanzeriungsvolumen im Vergleich zum Vorjahr mehr als verdoppelt.

mehr ...

Immobilien

Baufi Secure: Neues Absicherungsprodukt für Immobiliendarlehen

Was geschieht, wenn Immobilienkäufer ihre Darlehensraten aufgrund von Krankheit oder Arbeitslosigkeit nicht mehr bedienen können? Das Produkt Baufi Secure will die Immobilienfinanzierung flexibel absichern.

mehr ...

Investmentfonds

Merck Finck sieht Rückenwind für Aktien

Kurz vor der Amtseinführung von Donald Trump sind vermehrt kritische Stimmen von der Investmentseite laut geworden. Merck Finck blickt der kommenden Handelswoche dennoch optimistisch entgegen.

mehr ...

Berater

WhoFinance und Defino bauen Kooperation aus

Wie das Bewertungsportal WhoFinance und das Defino Institut für Finanznorm mitteilen, haben sie ihre beiden Portale eng miteinander vernetzt. Dadurch sollen Finanzberater und Vermittler künftig die Qualität ihrer Beratung noch besser im Internet darstellen können.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric zieht positive Bilanz für 2016

Quadoro Doric hat mit der kernsanierten Büroimmobilie Trappenburch in Utrecht eine weitere Immobilie für den offenen Spezial-AIF Vescore Sustainable Real Estate Europe übernommen und damit das Jahr 2016 erfolgreich abgeschlossen.

mehr ...

Recht

LV-Verträge als Kreditsicherung: Widerspruchsrecht verwirkt

Werden Lebensversicherungsverträge zur Immobilienfinanzierung eingesetzt, kann das Widerspruchsrecht des Versicherten verwirkt sein, auch wenn die Widerspruchsbelehrungen der Policen nicht korrekt sind. Knackpunkt ist die Bedeutung der Policen als Sicherungsmittel.

mehr ...