Anzeige
Anzeige
29. März 2012, 10:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Allianz Leben will verständlicher werden

Der Versicherer Allianz Leben aus Stuttgart plant, seine zu Jahresbeginn neu gestalteten Bedingungen für Riester- und Basisrenten auf weitere Privatprodukte und das Firmengeschäft auszuweiten. Ziel sei es, für den Kunden transparenter und verständlicher zu werden.

Vertrag-Unterschrift-127x150 in Allianz Leben will verständlicher werdenDie bereits überarbeiteten Versicherungsbedingungen für Basis- und Riester-Renten, die jedem potenziell interessierten Kunden zusammen mit dem Vertragsangebot ausgehändigt werden, gliedern sich laut Allianz in vier Teile: Leistungsbausteine, Pflichten des Kunden, allgemeine Regelungen sowie die Erklärung von Fachausdrücken. Diese Gliederung soll künftig auch für die Versicherungsbedingungen aller drei Sparten der Allianz (Kranken, Sach, Leben) genutzt werden. Bei der Neugestaltung seien sowohl Erkenntnisse aus Markforschungen, als auch Diskussionen mit Sprachwissenschaftlern eingeflossen.

Durch die neugegliederten Bedingungen sollen sich Kunden und Vermittler künftig leichter zurecht finden, hofft Tanja Kuhnle, Referatsleiterin in der Produktentwicklung der Allianz Leben. „Neue Navigationshilfen wie zum Beispiel Kopfzeilen, Abschnittsinhaltsverzeichnisse und fett hervorgehobene Zwischenüberschriften erleichtern dem Kunden das selektive Lesen. Auch sprachlich sind die neuen Bedingungen viel besser verständlich“, ergänzt Kuhnle.

Neu sei zudem, dass die Versicherungsbedingungen „dynamisiert“ worden sind. Im Klartext: Erhielt ein Kunde früher beispielsweise für drei Leistungsbausteine innerhalb eines Produktes drei verschiedene Bedingungstexte, soll eine neu entwickelte Angebotssoftware nun ein einziges Dokument zusammenstellen. Dieses Gesamtdokument sei individuell auf die für den Kunden geltenden Vertragsinhalte abgestimmt und mit einem Inhaltsverzeichnis versehen, um eine bessere Übersicht zu gewährleisten. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...