Anzeige
Anzeige
16. Oktober 2012, 11:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Concept IF wird Assekuradeur

Der Hamburger Entwickler von Versicherungslösungen für unabhängige Finanzdienstleister wird ab Januar 2013 mit der Concept IF Pro GmbH als Assekuradeur tätig sein. Mit der neuen Gesellschaft will man Konzeptideen schneller in den Markt bringen und Vertriebspartner gezielter unterstützen.

Concept IF startet als Assekuradeur„Als Assekuradeur können wir viel schneller auf Marktveränderungen reagieren als in unserer bisherigen Rolle als reiner Konzeptentwickler“, sagt Jörg Winkler, Vorstand der Concept IF AG und gleichzeitig Geschäftsführer des Assekuradeurs. Der Zeitvorteil sei in einem Marktumfeld, das von immer kürzeren Produktzyklen geprägt ist, nicht zu unterschätzen. Mit innovativen Deckungskonzepten, die man sehr schnell zur Marktreife bringen könne, wolle man Vermittlern einen Wettbewerbsvorteil verschaffen.

Darüber hinaus habe ein Assekuradeur Möglichkeiten, besondere Entwicklungen im Versicherungsbestand zu analysieren und darauf zu reagieren, so  Concept IF. Demnach können zum Beispiel Verbesserungen beim Versicherungsschutz bei neuen Konzepten leichter auch in den Bestand geführt werden. „Das ist für Makler im Hinblick auf die Zufriedenheit ihrer Kunden und die Minimierung der eigenen Haftung ein wichtiges Thema“, sagt Winkler.

Als Assekuradeur könne die Gesellschaft darüber hinaus noch intensiver auf die Belange des Vertriebs eingehen als bislang, so der Geschäftsführer. Der gesamte Prozess, von der Idee über die Konzeptentwicklung bis zur Vermarktung und Geschäftsabwicklung, wird künftig in einer Hand liegen. So plant der Concept IF-Geschäftsführer beispielsweise, auf Vermittlerwunsch individuelle Deckungskonzepte für gezielte Kundengruppen zu entwickeln. Man denke außerdem daran, in die Vertragsdokumente und weitere Kundeninformationen die Vermittlerdaten einzufügen und verschiedene Versandmöglichkeiten anzubieten.

Der neue Assekuradeur wird Deckungskonzepte in den Geschäftsfeldern Hausrat, Haftpflicht, Glas und Unfall anbieten. Mitte Januar startet die Concept IF Pro GmbH mit zwei Deckungskonzepten für Hausrat und Haftpflicht, die einen preisgünstigen Versicherungsschutz in einer Komfort- („Concept IF Classic“) und in einer Premiumversion („Concept IF Complete“) bieten sollen. Darüber hinaus werden die Konzepte des Assekuradeurs demnach mit einer Option ausgestattet, mit der Altverträge ohne aufwändige Nachversicherungen bereits vor dem neuen Versicherungsbeginn an die aktualisierten Versicherungsbedingungen angepasst werden können. (jb)

 

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Brasilien bietet ausgezeichnete Reformdynamik

In den vergangenen Jahren war das Image von Brasilien bei Anlegern deutlich angekratzt. Allerdings hat sich in dem bevölkerungsreichsten Land viel bewegt, so dass die Situation neu bewertet werden muss. Gastkommentar von Maarten-Jan Bakkum, NN Investment Partners

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...