Anzeige
5. Januar 2012, 11:21
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Helvetia verzichtet in neuer Markenkampagne auf Versicherungsbegriffe

Der Schweizer Versicherer Helvetia startet erstmals in seiner Geschichte einen länderübergreifenden Marktauftritt. Laut Marketingleiterin Beatrix Höbner (Foto) verzichtet man dabei bewusst auf Versicherungsbegriffe.

Beatrix Höbner, Helvetia

Beatrix Höbner, Helvetia

Im Mittelpunkt des europaweit einheitlichen Marken- und Werbeauftritts stehe der Dialog mit Kunden und Geschäftspartnern, teilte die Helvetia mit. Dazu stellt das Unternehmen jeweils eine Frage ins Zentrum, die beim Betrachter eine Reaktion auslösen soll. Dazu gehöre beispielsweise die Frage „Was ist Mut?“.

Nach eigenen Angaben vermeide man bewusst gängige Begriffe aus der Versicherungsbranche und setze stattdessen auf länderübergreifende „Impulswörter“ wie „Mut“. „Diese machen in Kopf und Herz eine Welt auf und über sie kann jeder eine eigene Geschichte erzählen“, sagte Höbner. Mut sei ein Wort, das alle Menschen bewegt. „Mutig ist nicht nur, wer hohe Berge besteigt oder sich an einem Seil in die Tiefe stürzt. Mut brauchen wir alle, wenn wir die kleinen und großen Herausforderungen des Lebens meistern wollen“, so Höbner.

Vom neuen Markenauftritt verspreche man sich eine europaweite Wiedererkennung, die die Bekanntheit und das Profil der Helvetia nach außen weiter stärken soll. Als wichtiges Element der eigenen Markenkommunikation setzt das Unternehmen künftig durchgängig den Claim „Ihre Schweizer Versicherung.“ ein. Dadurch wolle man sowohl die Herkunft betonen, als auch eine Leistung, die für „Sicherheit, Stabilität, Tradition und Qualität“ steht.

Die Helvetia verfügt über Niederlassungen in der Schweiz sowie in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich. (lk)

Foto: Helvetia

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Universa erweitert Fondspolice

Die Universa hat ihre fondsgebundene Rürup-Rente weiter ausgebaut. Nach Angaben des Versicherers können Kunden in der Einzelfondsauswahl bis zu fünf Anlagefavoriten aus rund 50 Aktien-, Renten-, Misch-, Dach- und Geldmarktfonds wählen und diese jederzeit wieder ändern.

mehr ...

Immobilien

Beruhigung am chinesischen Immobilienmarkt

Obwohl die Immobilienpreise in den meisten chinesischen Städten weiter steigen, beruhigt sich der Markt im Vergleich zu den Vormonaten. Dies geht aus einer am Mittwoch in Peking veröffentlichten Erhebung der nationalen Statistikbehörde hervor.

mehr ...

Investmentfonds

Aktientausch: BFH-Urteil zur Steuerfreiheit bei einem Barausgleich

Erhält ein Aktionär bei einem Aktientausch einen Barausgleich für vor dem 1. Januar 2009 erworbene ausländische Aktien, die länger als ein Jahr gehalten wurden, unterliegt dieser Barausgleich nicht der Einkommensteuer. Dies entschied der Bundesfinanzhof (BFH).

mehr ...
18.01.2017

Donald sieht rot

Berater

Dirk Kreuter startet Vertriebsoffensive

Vertriebsexperte Dirk Kreuter gastiert in diesem Jahr in acht deutschen Städten und in Wien mit dem Event “Vertriebsoffensive”. Zu den Themen zählen unter anderem Kundenakquise, Einwandbehandlung und “Die Psychologie des Überzeugens”. Cash.-Online-Leser erhalten vergünstigte Karten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Patrizia offeriert digitale Zeichnung von Immobilienfonds

Die Platzierungspartner der Patrizia GrundInvest können ab sofort das Portal eDirektzeichnung zur Erweiterung ihres Online-Angebots für Sachwerte nutzen.

mehr ...

Recht

WIKR: Konsequenzen für die Darlehensvergabe der Assekuranz

Die Umsetzung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) im März 2016 bedeutet für alle Beteiligten eine große Herausforderung. Auch das Versicherungsaufsichtsgesetz (VAG) ist von der WIKR betroffen. In ihrer aktuellen Publikation stellt die Finanzaufsicht Bafin die Änderungen dar.

mehr ...