Anzeige
Anzeige
27. Februar 2013, 15:51
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Viele Berufsanfänger drücken sich um Versicherungsangelegenheiten

Wenn sich Berufsanfänger um Vertragsangelegenheiten kümmern, dann haben diese meist mit dem Handy oder dem eigenen Bankkonto zu tun. Wohnungs- und Versicherungsangelegenheiten werden hingegen erst mit zunehmendem Alter relevanter, ergab eine aktuelle Umfrage im Auftrag des Versicherers Axa.

Viele Berufsanfänger drücken sich um Versicherungsangelegenheiten 87 Prozent der befragten 16- bis 29-Jährigen kümmern sich selbst um ihren Handy- oder Telefonvertrag, 79 Prozent um ihr Konto und 65 Prozent um Mietangelegenheiten. An das Thema Versicherungen wagen sich hingegen “nur” 60 Prozent ohne Hilfe (siehe Grafik unterhalb).

Je älter die Befragten sind, desto mehr werde auch der eigene Haushalt zum Thema, berichtet die Axa: So fühlen sich 78 Prozent der 25- bis 29-Jährigen für ihre Mietangelegenheiten und 66 Prozent für die Energieversorgung ihrer Wohnung verantwortlich.


 

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Viele Berufsanfänger drücken sich um Versicherungsangelegenheiten

Männer kümmern sich eher um die Versicherung als Frauen

In Sachen Absicherung verhalten sich die männlichen Berufseinsteiger laut Axa verantwortlicher als ihre Kolleginnen. So gibt jeder dritte Mann (34 Prozent) an, die eigene Absicherung mindestens einmal jährlich zu überprüfen. Bei den Frauen macht dies mit 25 Prozent lediglich jede vierte (siehe Grafik unterhalb).

Elf Prozent checken ihren Versicherungsstatus nie

Wie regelmäßig die eigenen Versicherungen überprüft werden, ist dabei unter den Befragten jedoch sehr unterschiedlich: 28 Prozent kümmern sich darum, wenn sich die Lebenssituation ändert, 16 Prozent, wenn sie von ihren Eltern darauf angesprochen werden. Bei neun Prozent kommt der Versicherungsordner seltener als alle zwei Jahre zum Vorschein und elf Prozent checken ihren Versicherungsstatus nie, erklären die Studienmacher.

Die repräsentativen Befragungsergebnisse hat das Marktforschungsinstitut YouGov im Januar 2013 im Auftrag von Axa unter 527 männlichen und weiblichen Berufseinsteigern zwischen 16 und 29 Jahren ermittelt. Als Berufseinsteiger galten dabei zum einen diejenigen, die entweder innerhalb der nächsten zwölf Monate in den Beruf einsteigen werden oder seit nicht mehr als drei Jahren berufstätig sind. (lk)

Zum Vergrößern auf die Grafik klicken

Viele Berufsanfänger drücken sich um Versicherungsangelegenheiten

Grafiken: Axa

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. […] Cash-Online […]

    Pingback von Versicherungen vergleichen | Mehr Spartipps, mehr Geld, mehr Freiheit! — 4. März 2013 @ 17:01

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

DVAG mit Rekord-Umsatz

Die Unternehmensgruppe Deutsche Vermögensberatung (DVAG) meldet für das Jahr 2016 überdurchschnittlich erfolgreiche Geschäftszahlen in Bezug auf Umsatz und Jahresüberschuss.

mehr ...

Immobilien

Immobilien in Hamburg werden teurer

Immobilien- und Grundstückspreise in Hamburg sind im vergangenen Jahr kräftig gestiegen. Wie die Bausparkasse LBS am Dienstag mitteilte, müssen Käufer vor allem in Zentrumsnähe tiefer in die Tasche greifen als noch im Vorjahr.

mehr ...

Investmentfonds

Schlumberger geht zu StarCapital

Der Vermögensverwalter StarCapital AG bekommt zum 1. April 2017 prominenten Zuwachs im Vorstand, der künftig aus fünf Personen besteht. 

mehr ...

Berater

Insolvenzverwalter der Infinus-Mutter geht leer aus

Eine Ordensgemeinschaft ist nicht verpflichtet, ein von der Infinus-Mutter Future Business KGaA zurückgezahltes Nachrangdarlehen an den Insolvenzverwalter der Unternehmensgruppe auszuschütten. Dies entschied das Landgericht Düsseldorf in einem aktuellen Urteil.

mehr ...

Sachwertanlagen

Lloyd Fonds beendet weiteren Hotelfonds mit Erfolg

Die Lloyd Fonds Gruppe aus Hamburg hat eine weitere Fonds-Hotelimmobilie inklusive der Einzelhandelsflächen an die Hotelgruppe „Motel One“ verkauft. Für das von Motel One betriebene Hotel in Leipzig wurde ein Kaufpreisfaktor von 22,2 bezogen auf die Jahresnettomiete erzielt, teilt Lloyd Fonds mit.

mehr ...

Recht

BU versus AU: Abgrenzung der Leistungsversprechen

Die Arbeitsunfähigkeitskomponente im Rahmen einer Berufsunfähigkeitspolice kann bei unbedarften Versicherungsnehmern zu Verwirrung führen, auch wenn AU und BU zwei gänzlich unterschiedliche Leistungsversprechen beinhalten.

mehr ...