Anzeige
26. September 2014, 11:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Das Konzept der Pools & Finance ist stimmig”

Cash.-Online sprach mit Oliver Lang, Vorstand des Oberurseler Maklerpools BCA, über den verkleinerten Veranstalterkreis der “Pools & Finance” sowie mögliche Folgen auf Ausrichtung und Zukunft der Messe.

Pools & Finance: Das Konzept ist in sich stimmig

“Wir glauben nicht, dass sich der Ausstieg der beiden Mitveranstalter großartig auf die Besucherzahl auswirken wird.”

Cash.-Online: Mit dem VUV, Netfonds und Blau direkt haben nun insgesamt drei der ursprünglichen Veranstalter die “Pools & Finance” verlassen. Wie bewerten Sie diese Entwicklung?

Lang: Zunächst möchten wir uns bei Netfonds, dem VUV und Blau direkt für Ihre aktive Teilnahme und engagierte Unterstützung bedanken, auch wenn wir es im Veranstalterkreis natürlich bedauern, für 2015 nicht mehr auf diese kollegialen Mitstreiter zurückgreifen zu können. Doch ein einmal zugesagtes Engagement ist ja nicht in Stein gemeißelt und das gilt natürlich auch für die Genannten.

Für alle verantwortlich Beteiligten einer Pools & Finance-Veranstaltung liegt ein Mehrwert ja glücklicherweise gerade darin, dass das Konzept per se keinen Closed-Shop-Gedanken vorsieht. Übrigens steht den drei Ausstiegen mit dem Votum-Verband ein attraktiver Neuzugang gegenüber.

Inwieweit stellen diese Ausstiege das Konzept der Messe infrage?

Wie gesagt, gehört es gerade zum Konzept der Messe, dass sie – auch was den Veranstalterkreis betrifft – offen ist. Der Konzeptmix aus umfassendem Informationsangebot, qualifizierten Weiterbildungsoptionen und offenem Fach- und Branchenaustausch hat sich als überaus tragfähig erwiesen. Deshalb halten wir solange daran fest, wie uns dies vom Adressaten durch positive Resonanz und rege Nachfrage bestätigt wird.

Die insgesamt erfreulichen Besucherzahlen auf beständig hohem Niveau beweisen bislang, dass das Konzept Stand heute vom Grundsatz her in sich stimmig ist und aktuell keiner grundlegenden Neujustierung bedarf, sich wohl aber punktuell offen für neue Trends und interessante Themen zeigt. So gewinnt beispielsweise das Thema Qualifikation augenscheinlich an Bedeutung, dementsprechend richtet sich unser Messeangebot hier noch stärker aus.

 

Seite zwei: “Der Veranstalterkreis ist grundsätzlich aufgeschlossen”

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Die besten privaten Krankenversicherer ausgezeichnet

Der “Map-Report” hat die privaten Krankenversicherer seiner jährlichen Analyse unterzogen. Mit 84,04 von 100 möglichen Punkten ging erstmals die Provinzial als beste private Krankenversicherung mit der Bewertung “mmm” für hervorragende Leistungen aus dem Test hervor.

mehr ...

Immobilien

“Core oder Core Plus – sicher bleibt sicher”

Immobilieninvestoren setzen traditionell gern auf Core-Immobilien mit wenig Risiko. Da deren Renditen gesunken sind, sind alternative Strategien gefragt, die Sicherheit und Rendite kombinieren. Gastkommentar von Markus Reinert, IC Immobilien

mehr ...

Investmentfonds

Fondshandel an Börse Hamburg weiterhin lebhaft

An der Hamburger Börse waren die Fondsumsätze auch im Februar zufriedenstellend. Von der Hausse profitierte auch der Handel mit Investmentanteilen, der momentan recht belebt ist.

mehr ...

Berater

Bafin-Beraterregister: “Normalisierung des Beschwerdeaufkommens”

Im vergangenen Jahr wurden fast 5.200 Beschwerden von Bankkunden an das Mitarbeiter- und Beschwerderegisters der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungen (Bafin) gemeldet. Damit sind rund 700 Bescherden weniger als im Vorjahr eingegangen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Hickhack um PRIIPs-Verordnung geht weiter

Verschiedene europäische Institutionen streiten weiterhin über die Detailvorschriften (“Level 2”) für einheitliche Basisinformationsblätter für “verpackte” Anlage- und Versicherungsprodukte (Packaged Retail Investment and Insurance-based Products, kurz: PRIIPs).

mehr ...

Recht

Börsenspekulation mit Budget vom Jobcenter?

Ein Grundsicherungsempfänger kann von seinem Jobcenter kein Startkapital für Börsentermingeschäfte verlangen. Dies entschied das Landessozialgericht (LSG) Niedersachsen-Bremen.

mehr ...