Anzeige
Anzeige
14. Mai 2014, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance: Blau Direkt geht

Die “Pools & Finance 2014” konnte einen neuen Besucherrekord verzeichnen.  Über 3.200 Interessierte folgten der Einladung der neun Veranstalter in das Forum auf dem Frankfurter Messegelände. Trotz dieser positiven Entwicklung verlässt der Lübecker Maklerpool Blau direkt den Kreis der Veranstalter.

Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord Pools & Finance 2014 mit neuem Besucherrekord

Blau Direkt gehörte seit der Premiere der “Pools & Finance” in Darmstadt 2012 zu den Ausrichtern. Zur “Pools & Finance 2014” hatten neben Blau Direkt die Maklerpools BCA, Degenia Versicherungsdienst, Fondskonzept, Jung, DMS & Cie. (JDC), Maxpool und Netfonds sowie die Verbände AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. (AfW) und VuV Verband unabhängiger Vermögensverwalter Deutschland e.V. (VuV) geladen.

Im Rahmen der Pressekonferenz der Veranstalter teilte Blau-Direkt-Geschäftsführer Oliver Pradetto mit, das der Lübecker Maklerpool bei der “Pools & Finance 2015” nicht mehr dabei sein wird. Diese Entscheidung habe man am Abend vor der “Pools & Finance 2014” getroffen. Laut Pradetto sei das jedoch keine Misstrauensbekundung gegenüber der Messe.

Blau Direkt will Kräfte bündeln

Blau Direkt sei in den vergangenen drei Jahren stets gerne bei der “Pools & Finance” dabei gewesen. Dennoch sei er der Ansicht, dass das “Messethema schwieriger wird” und es daher Veränderungen des Konzepts bedürfe. Zudem begründete er die Entscheidung mit der anstehenden Provisionsbegrenzung bei den Lebensversicherungen.

“Wir rechnen damit, dass aufgrund dieser Pläne 20 bis 30 Prozent der heutigen Vermittler aus dem Markt ausscheiden werden”, so Pradetto. Um die angeschlossenen Maklerpartner durch diese harte Phase begleiten zu können, wolle der Maklerpool seine Kräfte darauf konzentrieren.

Nicht alle Messeveranstalter teilen indes diese Prognose eines Vermittlerschwunds. “Es wird kein “Makler-Sterben” geben, Selbst wenn der LV-Deckel wirklich kommen sollte”, kommentierte AfW-Vorstand Norman Wirth. Einige Maklerpool-Vorstände schlossen sich indes Pradettos Einschätzung an. Fondskonzept-Vorstand Hans-Jürgen Bretzke rechnet sogar mit einem noch stärkeren Rückgang der Vermittlerzahlen.

Seite zwei: Offen für neue Veranstalter

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Verdi will Warnstreiks

Vor der dritten Tarifrunde für die private Versicherungsbranche hat die Gewerkschaft Verdi die Beschäftigten auch in Niedersachsen und Bremen zu Warnstreiks aufgerufen. Damit will die Gewerkschaft am Dienstag den Druck auf die Arbeitgeber erhöhen.

mehr ...

Immobilien

Risikomanagement bei Immobilienprojekten: Verband fordert einheitliche Standards

Der Bau-Monitoring-Verband (BMeV) fordert einheitliche nationale Standards beim Risikomanagement in der Projektfinanzierung. Dies könne einem deutlichen Anstieg der Kosten für Immobilienprojekte entgegen wirken.

mehr ...

Investmentfonds

Weitere Kürzung der Ölfördermengen spielt Putin in die Karten

Die Opec hat entschieden, ihre Kürzungen bei den Ölförderungen auszuweiten. David Donora, Leiter des Rohstoffbereiches bei Columbia Threadneedle Investments, sieht darin unter anderem einen Vorteil für das Nicht-Mitglied Russland.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Qatar und Saudi Arabien gehen bei Hapag-Lloyd an Bord

Die Reederei Hapag-Lloyd meldet den Vollzug der im Juli 2016 vereinbarten Fusion mit der arabischen Reederei UASC. Damit ändert sich auch die Aktionärsstruktur des Hamburger Traditionsunternehmens signifikant.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...