6. Mai 2014, 11:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pools & Finance: “Gemeinsame Sache zum Wohle des Maklers”

Oliver Lang, Vorstand des Maklerpools BCA und der BfV Bank für Vermögen, spricht im Interview mit Cash.-Online über Highlights, Schwerpunkte und Ziele der “Pools & Finance 2014” am 13. Mai in Frankfurt.

Pools & Finance: Gemeinsame Sache zum Wohle des Maklers

Oliver Lang: “Die Pools & Finance hat sich zu einer optimalen Kommunikations- und Informationsplattform für Makler und Produktgeber in der Finanzdienstleistungsbranche entwickelt.”

Cash.-Online: Die Pools & Finance findet in diesem Jahr zum dritten Mal statt. Wie hat sich die Messe Ihrer Meinung nach entwickelt?

Oliver Lang: Meiner Meinung nach hat sich die Pools & Finance zu einer optimalen Kommunikations- und Informationsplattform für Makler und Produktgeber in der Finanzdienstleistungsbranche entwickelt. Belegen lässt sich dieser Erfolg durch die stetig wachsenden Teilnehmer- und Veranstalterzahlen sowie das positive Messe-Feedback aus der Branche, welches zeigt, dass wir mit unserem modern informierenden Veranstaltungskonzept den hohen Markterwartungen mehr als nur gerecht geworden sind.

Weiterhin lässt sich konstatieren, dass sich direkte Marktteilnehmer – trotz aller Rivalität im Alltagsgeschäft – für eine gemeinsame Sache zum Wohle des Maklers zusammenfinden und organisieren können. Auch wenn es bei einzelnen Messe-Initiatoren hier und da unterschiedliche Überlegungsansätze betzüglich der konkreten Umsetzung gab, wurde schlussendlich unter den Organisatoren ein beständiger, marktorientierter Konsens ganz im Sinne einer gemeinsamen Veranstaltung zum Wohle der Maklerlandschaft gefunden.

Die BCA als Impulsgeber fühlt sich somit absolut darin bestätigt, eine solche Pool- und Finanzdienstleistungsmesse ins Leben gerufen zu haben, und es zeigt sich, dass eine solche Networking- und Informationsveranstaltung, an der alle wichtigen Marktteilnehmer für einen Tag zusammenkommen, aus den Terminkalendern der Branche nicht mehr wegzudenken ist.

Was werden in diesem Jahr die Highlights und Schwerpunkte der Pools & Finance sein?

Auch aufgrund der aktuellen Geschehnisse in Russland beziehungsweise der Ukraine wird bei den Messeteilnehmern Wissensdurst bezüglich der generellen derzeitigen wirtschaftlichen wie auch politischen Situation in Europa herrschen. Als Angebot besonders zu erwähnen sei hierzu eine Podiumsdiskussion, in der sich anerkannte Experten wie Prof. Günter Verheugen, Prof. Dr. Wolfgang Gerke, Ralph Brinkhaus sowie Dr. Thomas Gambke zu diesem zentralen Punkt äußern werden.

Zudem wird sicherlich die anhaltende Diskussion rund um das Thema Provisionsdeckelung beziehungsweise einer Verlängerung der Stornohaftungszeit bei der Vermittlung von Lebensversicherungen ein bestimmendes Kernthema der diesjährigen Pools & Finance sein. In diesem Zusammenhang halten wir an unserer Meinung fest, wonach eine qualitativ hochwertige sowie unabhängige Beratung entsprechend honoriert werden muss. Wird hierauf verzichtet, geht dies zulasten des Verbrauchers und des bisherigen qualitativ wie quantitativ hohen Absicherungsniveaus in Deutschland.

Seite zwei: Wo wird die BCA Akzente setzen?

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Interne Qualitätsoffensive bei FiNUM.Finanzhaus

Bereits vor mehr als fünf Jahren der ging Finanzvertrieb FiNUM.Finanzhaus an den Start. Die Tochter der JDC Group AG bringt ihre Berater in der internen Wissensschmiede FiNUM.Akademie auf den neuesten Stand hinsichtlich Anlage- und Vorsorgeprodukte sowie regulatorischer Erfordernisse.

mehr ...

Immobilien

Wann für das selbstgenutzte Familienheim keine Erbschaftssteuer anfällt

Kinder können das Familienheim steuerfrei erben, wenn sie innerhalb von sechs Monaten nach dem Erbfall selbst einziehen. Nur in besonders gelagerten Fällen kann dieser Zeitraum verlängert werden, entschied der Bundesfinanzhof in seinem Urteil vom 28.5.2019.

mehr ...

Investmentfonds

Nervenkrieg um den Brexit geht weiter

Das Brexit-Drama geht abermals in die Verlängerung. Das britische Unterhaus verschob am Samstag die Entscheidung über das neue EU-Austrittsabkommen und fügte damit Premierminister Boris Johnson eine weitere empfindliche Niederlage zu. Nun ist Johnson eigentlich gesetzlich verpflichtet, bei der Europäischen Union eine Verschiebung des für 31. Oktober geplanten EU-Austritts zu beantragen. Und trotzdem will Johnson versuchen, den Termin noch zu halten.

mehr ...

Berater

Mehr Power für den Finanzvertrieb

Mit einer neuen IT-Lösung will die Inveda.net GmbH das Redaktionssystem mit dem Maklerportal vereinen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bundestag verabschiedet Reform der Grundsteuer

Der Bundestag hat am Freitag nach langem Ringen mit den Ländern Neuregelungen bei der Grundsteuer verabschiedet. Das Parlament stimmte außerdem einer Änderung des Grundgesetzes zu, damit Länder eigene Regelungen entwickeln können.

mehr ...

Recht

P&R: Weitere Anlegerklage gegen den Vertrieb abgewiesen

Ein Vertrieb, der Container der inzwischen insolventen P&R-Gruppe an eine Anlegerin verkauft hatte, hat seine Pflicht zur Plausibilitätsprüfung nicht verletzt. Das geht aus einem weiteren klageabweisenden Urteil hervor, das die Kanzlei Dr. Roller & Partner aus München erstritten hat.

mehr ...