Anzeige
Anzeige
15. September 2015, 09:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Bestimmte Garantien sind unverzichtbar”

Thorsten Teichmann, Geschäftsführer und Partner von Aon Pensions Insurance Broker in Hamburg, spricht über die Marktaussichten für alternative Garantieprodukte in der betrieblichen Altersversorgung (bAV), Veränderungen in der Entgeltumwandlung sowie die Debatte um ein Obligatorium.

Entgeltumwandlung

“Es gibt bereits einige Versicherer, die keine ‘klassischen Produkte’ mehr anbieten. Ich sehe keine Anzeichen, dass dieser Trend gestoppt wird – im Gegenteil”.

Cash.: Aus Ihrer Studie geht hervor, dass die befragten Unternehmen derzeit offenbar keinen Handlungsdruck sehen, sich mit dem Thema der alternativen Garantieprodukte intensiver zu beschäftigen. Wie passt das zusammen mit der Strategie der Versicherer, verstärkt an solchen Produkten zu arbeiten?

Teichmann: Der Anbietermarkt hat sich verändert. Es gibt bereits einige Versicherer, die keine “klassischen Produkte” mehr anbieten. Ich sehe keine Anzeichen, dass dieser Trend gestoppt wird – im Gegenteil. Alle Vorzeichen, sei es Niedrigzins oder regulatorische Anforderungen an die Versicherer, geben die Richtung hin zu einem breiteren Spektrum an alternativen Garantieprodukten vor. Wir sehen andererseits aber auch im Bereich der betrieblichen Altersversorgung immer noch Vorbehalte gegenüber neuen Produkten.

Wie erklären Sie sich das?

Ich denke, die Vorbehalte stammen aus der Zeit der nicht maßgeschneiderten Produkte, die damals zu teuer oder zu kompliziert oder beides waren. Mittlerweile haben aber einige Versicherer ihre Hausaufgaben gemacht und auch für den Bereich der Entgeltumwandlung passende Produkte im Angebot. Dort werden eher einfachere und verwaltungsärmere Produkte benötigt, die aber nicht auf die Vorteile der neuen Produkte verzichten sollen. Ich denke schon, dass sich insbesondere bei jüngeren Arbeitnehmern die Erkenntnis durchsetzen wird, dass nicht für alle Produktmerkmale Garantien erforderlich sind. Bestimmte Garantien der Versicherer sind aber unverzichtbar und auch die Absicherung von Risiken muss stärker in den Fokus kommen. Ansonsten wird das Produkt Versicherung beliebig und austauschbar.

Seite zwei: “Alle wollen – wenige haben – moderne Tools im Einsatz”

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

150 Jahre Swiss Life Deutschland

1866 eröffnete die damalige Schweizer Rentenanstalt ihre erste Auslandsniederlassung, in Deutschland. Die heutige Swiss Life Deutschland blickt auf eine 150-jährige Geschichte zurück.

mehr ...

Immobilien

BVID-Vorstand kritisiert WIKR

Neue Kritik an der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR): Dr. Joachim Klare, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbands der Immobilienfinanzierer (BVID), bemängelt, dass die Richtlinie den Baufinanzierungsmarkt ohne Not einschränke.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Bank trennt sich von britischem Versicherer

Die Deutsche Bank will den Versicherer Abbey Life (Abbey Life Assurance Company Limited, Abbey Life Trustee Services Limited und Abbey Life Trust Securities Limited) an die Phoenix Life Holdings Limited, eine Gesellschaft der Phoenix Group Holdings Limited, verkaufen.

mehr ...

Berater

Betriebliche Krankenversicherung: Gesunder Wettbewerbsvorteil

BKV-Konzepte liegen ganz im Interesse der Arbeitgeber: Ausfallzeiten und Krankenstände können im Idealfall reduziert werden, zusätzlich bieten attraktive Zusatzleistungen gute Argumente im Wettbewerb um die besten Köpfe.

mehr ...

Sachwertanlagen

Publity weiter auf Einkaufstour

Die Publity AG hat das zweite Fondsobjekt für den geschlossenen alternativen Investmentfonds (AIF) „publity Performance Fonds Nr. 8“, der sich aktuell in der Platzierung befindet, erworben.

mehr ...

Recht

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...