Anzeige
26. Februar 2015, 15:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Studie: Versicherer verlieren Anschluss an Generation Y

Versicherer laufen Gefahr, die sogenannte Generation Y der 18- bis 34-Jährigen an agilere Konkurrenten zu verlieren, sollten sie ihr digitales Serviceangebot nicht ausbauen. Zu dieser Einschätzung kommt die Unternehmensberatung Capgemini auf Basis ihrer heute veröffentlichten Studie “World Insurance Report”.

Generation Y: Versicherer verlieren Anschluss

Die Experten von Capgemini finden es besorgniserregend, dass die Kundenzufriedenheit bei der Generation Y im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen ist.

Das Segment der Generation Y entspreche in vielen Regionen etwa einem Viertel oder gar einem Drittel der Bevölkerung und habe für die Versicherer eine entsprechende Bedeutung erlangt, teilen die Berater mit. Zugleich stelle diese technikaffine Generation eine große Herausforderung für die Assekuranzen dar, denn sie erwarte “nicht selten einen hohen Service-Level auf Social-Media-Kanälen”, heißt es.

Kundenzufriedenheit der Generation Y im Sinkflug

Die Experten von Capgemini finden es besorgniserregend, dass die Kundenzufriedenheit bei der Generation Y im vergangenen Jahr deutlich zurückgegangen ist. So ergab der Index “Voice of the Customer”, der auf den Erfahrungen von 15.000 Kunden in 30 Ländern mit ihrem Versicherer beruht, dass vor allem in den reifen Märkten wie Nordamerika (minus 10,9 Prozentpunkte) oder Deutschland (minus 15,1 Prozent) die Zufriedenheit stark abgenommen hat.

In Deutschland ist die Kundenzufriedenheit über alle Kundengruppen hinweg im vergangenen Jahr von 39,5 Prozent auf 33 Prozent gesunken. Damit ist die Bundesrepublik zwar gerade noch in den Top Ten des Ländervergleichs, hat aber zum Vorjahr einen Rang eingebüßt (2013 noch Platz acht).

Viele Servicekanäle voneinander isoliert

Die Versicherer riskierten die nachwachsende Generation an agilere Konkurrenten zu verlieren, “sollten sie ihr digitales Serviceangebot nicht ausbauen und eine persönlicheres, voll integriertes Kundenerlebnis auf allen Servicekanälen anbieten”, warnen die Studienautoren. Insbesondere die Social-Media-, Mobile- und Onlinekommunikation spiele eine große Rolle für mehr als die Hälfte der Generation Y.

Speziell beim Thema Kommunikation behält die Studie keine guten Nachrichten für die Versicherer bereit: Die wenigsten Punkte bekamen die Unternehmen für einen regelmäßigen Kundenkontakt sowie ihren Überblick über Kundendaten und -beziehungen, ergab der World Insurance Report. Zwar hätten die Anbieter inzwischen viele Servicekanäle, allerdings stünfrn diese nicht in Verbindung miteinander und oft fehlten personalisierte Inhalte.

Seite zwei: Das klassische Beratungsgespräch mit dem Vermittler schneidet immer noch am besten ab

Weiter lesen: 1 2

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Flaggschiff-Fonds – IDW S4-Standard – Crowdinvesting – Bankenwelt

Ab dem 17. November im Handel!

Special 4/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Regulierung – betriebliche Altersversorgung – Unfallversicherung – Privathaftpflicht – Gewerbehaftpflichtpolicen

Ab dem 25. Oktober im Handel!

Versicherungen

Übergangsregelung für Lebensversicherer wird verlängert

Die wegen der Niedrigzinsen eingeführten steuerlichen Entlastungen für Lebensversicherer werden um ein Jahr verlängert. Ohne die Verlängerung hätten vermutlich große Teile der freien Rückstellung auf Beitragsrückerstattungen aufgelöst und versteuert werden müssen.

mehr ...

Immobilien

Vonovia-Chef hofft auf Fusion mit Deutsche Wohnen

Der Chef des Wohnungskonzerns Vonovia hofft weiterhin auf eine Fusion mit seinem Konkurrenten Deutsche Wohnen. Im Februar scheiterte sein Versuch einer feindlichen Übernahme.

mehr ...

Investmentfonds

Dax vor entscheidenden Ereignissen

Am Wochenende stehen in Österreich und Italien gleich zwei wichtige Ereignisse an. Zudem wird die EZB in Frankfurt noch einmal zum Jahresende tagen.

mehr ...

Berater

Pflege: Studie offenbart großen Informationsbedarf

Ein Großteil der Deutschen ist der Ansicht, dass es notwendig ist, eine private Pflegeversicherung abzuschließen. Das geht aus einer aktuellen Online-Befragung hervor. Die große Mehrheit fühlt sich derzeit zudem beim Thema private Pflegevorsorge nur mittelmäßig bis gar nicht informiert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Doric erwirbt erste Maschine für Flugzeugportfolio

Der Asset Manager Doric hat mit einem Airbus A330-200 das erste Flugzeug für das “Floreat Aviation Portfolio” erworben. Leasingnehmer des Flugzeuges ist die Fluggesellschaft Virgin Australia.

mehr ...

Recht

Todesfall in der Familie: Die zehn wichtigsten Schritte

Stirbt ein naher Verwandter oder gar der Ehepartner, ist es für die Betroffenen schwer, klare Gedanken zu fassen. Leider haben Gesetzgeber und Versicherungsgesellschaften bei Todesfällen oftmals sehr knapp bemessene Fristen gesetzt, die unbedingt beachtet werden sollten.

mehr ...