Anzeige
Anzeige
4. Dezember 2015, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Google-Werbung: Die teuersten Versicherungsbegriffe

An Online-Werbung führt heutzutage kein Weg mehr vorbei. Eine der populärsten Werbearten im Netz sind die sogenannten Google Adwords. Cash.Online hat die Top Ten der teuersten Begriffe im Versicherungsumfeld zusammengestellt – und ermittelt, wer dafür Geld ausgibt.

Google Adwords

Adwords ist ein Online-Werbesystem des Internetgiganten Google.

Werbeinteressenten haben bei Google Adwords die Möglichkeit, auf für sie relevante Suchbegriffe zu bieten und damit in den Google-Suchergebnissen angezeigt zu werden.

Ist ein Begriff besonders umkämpft, das heißt bieten sehr viele Interessenten auf ein und dasselbe Suchwort, kann der Preis pro Gebot leicht zehn, 20 oder sogar mehr Euro erreichen.

Abgerechnet nach Cost-per-Click

Dabei bezahlt der Werbetreibende den jeweiligen Betrag nur, wenn der User tatsächlich auf seine Anzeige klickt. Dieses Prinzip nennt sich “Cost-per-Click” (CPC).

Cash.Online hat eine Auswertung für das Produkt “Versicherung” durchgeführt und sie nach der Höhe des Werbegebots, bzw. des CPC, gerankt.

Google Adwords

Die Begriffe und Gebote wurden über das Google Keyword Tool ermittelt. Bei den angegebenen Geboten handelt es sich um Schätzungen. Der tatsächliche CPC kann unter Umständen abweichen.

Auf den ersten Blick fällt auf, dass es sich bei den Top Ten-Begriffen hauptsächlich um Variationen der Produkte “Risikolebensversicherung” und “Online-Kfz-Versicherung” handelt.

Acht der zehn teuersten Begriffe beziehen sich auf Kfz-Policen.

“Risikolebensversicherung” auf Platz eins

Auf Platz eins des Rankings landet der Begriff “Risikolebensversicherung” mit einem CPC von 33,51 Euro und ist damit derzeit das wertvollste und umkämpfteste Keyword im Versicherungsumfeld.

Unternehmen, die auf diesen Begriff bieten, sind unter anderem das Vergleichsportal Check24, die Hannoversche Versicherung oder der Online-Versicherer Communitylife.

Auf Rang zwei befindet sich das Keyword “online kfz versicherungen” mit einem Werbegebot von 32,07 Euro. Unter den Bietern sind Check24, die DEVK, die Huk24 und die R+V Versicherungen vertreten.

Ein Grund für die Häufung des Begriffs “Kfz-Versicherung” könnte in den Nachwehen des Wechselmonats November liegen. Andererseits ist die Kfz-Versicherung unter Marktteilnehmern bekannt dafür, relativ wenig erklärungsbedürftig und somit für eine Online-Vermittlung prädestiniert zu sein. (nl)

Foto: Shutterstock

1 Kommentar

  1. Die Community Life GmbH ist kein “Online-Versicherer” sondern VERSICHEUNGSVERTRETER – siehe Impressum….!

    Kommentar von M. M. — 7. Dezember 2015 @ 08:21

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2016

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Multi-Asset-Fonds - Digitalisierung - Kfz-Policen - Spezialitätenfonds - Robo Advice - Wohnimmobilien

Ab dem 15. September im Handel

Rendite+ 3/2016 "Immobilien"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Deutschlands beste Wohnimmobilien-Standorte - Marktreport Anlageimmobilien - Aktuelle Baufinanzierungstrends - Mietrecht etc.


Ab dem 1. September im Handel.

Versicherungen

AOK prangert rasanten Preisanstieg bei Arzneimitteln an

Die Ausgaben für Arzneimittel steigen ungeachtet aller Preisbremsen weiter rasant an – zu Lasten der Versicherten. Die Arzneimittelausgaben der gesetzlichen Krankenversicherung stiegen 2015 auf ein neues Rekordniveau.

mehr ...

Immobilien

Studenten finden schwieriger Wohnungen

Die Wohnsituation für Studenten ist noch angespannter als im Vorjahr. Studenten haben immer größere Probleme, die für sie passende Wohnung zu finden. Das ist das Ergebnis einer Studie des Moses Mendelssohn Instituts im Auftrag des Immobilienentwicklers GBI.

mehr ...

Investmentfonds

Anleihenfonds mit fester Laufzeit von Credit Suisse auferlegt

Im September bietet Credit Suisse Asset Management Anlegern erneut die Möglichkeit, sich an Anleihenfonds mit fester Laufzeit zu beteiligen.

mehr ...

Berater

Honorarberater-Konferenz in Kassel

Am 5. November 2016, findet im Schloss-Hotel Kassel die zweite Honorarberater-Konferenz in diesem Jahr statt. Veranstalter ist das IFH Institut für Honorarberatung in enger Kooperation mit dem Verbund Deutscher Honorarberater (VDH).

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt erneut unerlaubte Geschäfte

Die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) hat Ahmed Salameh, Augsburg, mit Bescheid vom 12. September 2016 aufgegeben, das Einlagengeschäft sowie die Anlageverwaltung einzustellen und abzuwickeln.

mehr ...

Recht

Massenkündigungen von Bausparverträgen: Nicht nur juristisches Problem

Die niedrigen Zinsen veranlassen viele Bausparkassen zur Kündigung von Bausparverträgen. Die Kündigungswelle wirft nicht nur juristische Fragen auf, sondern hat auch wirtschaftliche Konsequenzen.

mehr ...