Anzeige
Anzeige
26. August 2015, 09:03
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

Die privaten Krankenversicherer (PKV) in Deutschland sind trotz eines schwierigen Umfelds weiterhin gut aufgestellt. Zu dieser Einschätzung kommt Peter Schneider, Geschäftsführer des Hofheimer Analysehauses Morgen & Morgen (M&M), auf Basis des diesjährigen M&M Rating KV-Unternehmen. Allerdings zeigen die Ergebnisse, dass einige Anbieter deutlich besser aufgestellt sind als andere.

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

“Durch die Integration von fünf Jahrgängen garantiert das Ergebnis einen fundierten Branchenüberblick und gewährleistet die Qualität des Ratings”, sagt Peter Schneider, Geschäftsführer von Morgen & Morgen.

Laut dem aktuellen Rating von Morgen & Morgen haben sich sechs der insgesamt 30 untersuchten privaten Krankenversicherer gegenüber dem Vorjahr verbessert, fünf Versicherer stehen hingegen schlechter da. Verbessern konnten sich demnach die Gesellschaften Deutscher Ring, Hallesche, Arag, Central, Universa und Gothaer (um jeweils einen Stern). Einen Stern weniger weisen in diesem Jahr die Anbieter DEVK, Concordia, Continentale und Nürnberger auf (siehe Tabelle).

Diesmal erreichen nur vier statt fünf Gesellschaften die Top-Bewertung

Die Bestnote von fünf Sternen (“ausgezeichnet”) erreichten in diesem Jahr nur vier Unternehmen – eines weniger als 2014. Die Anzahl der “sehr guten” Gesellschaften mit vier Sternen stieg von fünf aus sieben. Unverändert blieb die Anzahl der durchschnittlichen Bewertungen – zehn Anbieter erhielten drei Sterne. Mit “schwach” (zwei Sterne) schnitten acht Gesellschaften ab (2014: neun), unverändert blieb die Anzahl der mit “sehr schwach” bewerteten Häuser: Dreimal vergab Morgen & Morgen nur einen Stern.

Aktuelles Rating weist deutlich mehr Bewegung auf als im Vorjahr

Das Gesamtergebnis der Untersuchung verdeutliche, so die Analysten, welches Unternehmen “in dieser schwierigen Situation einen Weg gefunden hat, die besten Lösungen für das eigene Unternehmen zu eruieren und umzusetzen”. So zeige das diesjährige Ratingergebnis im Vergleich zum sehr stabilen Ergebnis im Vorjahr “deutlich mehr Bewegung”.

Zum fünften mal hintereinander hat Morgen & Morgen jeweils zehn Bilanzkennzahlen der privaten Krankenversicherer auf einer Fünfjahresbasis (2010 bis 2014) analysiert. Dabei zeigt sich, dass die anhaltende Niedrigzinsphase die Versicherungsbranche “weiterhin stark beeinflusst”, erklären die Analysten: In 2014 lag die Nettoverzinsung im Schnitt bei unter vier Prozent.

Seite zwei: Weiterhin positiver Verlauf bei Sicherheitsmitteln

PKV-Unternehmensrating: Morgen & Morgen präsentiert Gewinner und Verlierer

Elf Anbieter schneiden “schwach” oder “sehr schwach” ab.

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 4/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Tech-Aktien – Fondspolicen – Baufinanzierung – Frauen in der Finanzberatung

Ab dem 16. März im Handel.

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Versicherungen

Viele Bundesbürger befürchten Geldprobleme im Alter

Mehr als ein Drittel der Bundesbürger zwischen 40 und 55 Jahren geht von einer schlechten eigenen Finanzlage im Alter von 75 Jahren aus, wie aus einer Studie des Sinus-Institutes im Auftrag des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) hervorgeht.

mehr ...

Immobilien

Wohnungsbau in Berlin zieht deutlich an

Der Wohnungsbau in Berlin kommt weiter in Schwung. Im vergangenen Jahr genehmigten die Behörden 25.063 neue Wohnungen, wie das Amt für Statistik Berlin-Brandenburg am Montag mitteilte. Das ist die höchste Zahl seit 1997.

mehr ...

Investmentfonds

Modis Politik birgt Chancen für indische Aktien

Der Aktienmarkt Indiens hatte Ende 2016 mit zwei Herausforderungen zu kämpfen. Die Bargeldreform der Regierung und die protektionistischen Töne aus Washington sorgten für Unruhe unter den Anlegern an den indischen Märkten. 

mehr ...

Berater

Indexpolicen: Einstieg in die “Kapitalmarkt-Denke”?

Seit geraumer Zeit wird in der Assekuranz die Frage diskutiert, ob Kunden über den Zwischenschritt Indexpolicen eher bereit sind, den Schritt in die Welt der rein fondsgebundenen Lösungen zu wagen. Doch viele Versicherer sind skeptisch, ob dies der richtige Weg ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Sachwertbranche lebt noch

Zwei Veranstaltungen in der vergangenen Woche belegen eine Belebung der Sachwertbranche, ließen aber auch Fragen offen. Antworten gibt es vielleicht auf einem weiteren Event an diesem Mittwoch. Der Löwer-Kommentar

mehr ...
24.03.2017

Lacuna goes Canada

Recht

Elternunterhalt: Betreuungsleistung nicht einkommensmindernd

Im Rahmen einer Überprüfung der Leistungsfähigkeit für den Elternunterhalt ist die vom Unterhaltsschuldner an sein minderjähriges Kind geleistete Betreuung nicht zu monetarisieren und kann somit nicht einkommensmindernd geltend gemacht werden, so der BGH.

mehr ...