29. Dezember 2015, 16:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Spezialversicherer European Annex Insurance gegründet

Das Insurtech-Startup massUp und die Profit IT Konzept AG starten mit der European Annex Insurance GmbH ein neues Service-Angebot speziell für Zusatz-, Nischen- und Spezialversicherungen.  

Handy in Spezialversicherer European Annex Insurance gegründet

European Annex Insurance versichert unter anderem Elektronikgeräte wie Smartphones und andere Lifestyle-Produkte

MassUp und die Profit IT Konzept AG wollen damit eine Lücke in dem stark wachsenden Segment für Lifestyle-Produkte schließen. Immer mehr Menschen versichern Produkte wie Smartphones, Luxusbrillen, exklusive Kopfhörer oder eBikes gegen Schäden und Verlust. MassUp stellt für diese Segmente der Versicherungs- und Finanzwelt eine mandantenfähige Lösung für den Online-Verkauf von 150 Annex-Produkten zur Verfügung. Die Profit IT Konzept AG bietet die Services für Partneranbindung, Courtagezusage, Abrechnung und Vertragsabwicklung. Unter dem Dach der European Annex können beide Partner jetzt gemeinsam auch einzelnen Maklern und Makler-Pools die Abwicklung dieser kleinteiligen Produkte ermöglichen.

“Riesiges Potenzial für Makler”

Die Idee eines reinen Annex-Assekuradeurs hatte Mitgründer Dominik Groenen, während seiner Zeit am Londoner Lloyds Markt entwickelt. “Das Potenzial ist gerade in Zeiten einer immer schwierigen Marktlage speziell für Makler riesig”, erläutert er. Realisiert werden konnte das Projekt nun zusammen mit seinem massUp-Mitgründer Fabian Fischer und der Profit IT Konzept AG mit ihrem Geschäftsführer Matthias Jacobi. Der ehemalige CMO der Swiss Life Deutschland AG unterstreicht die Chancen: “European Annex ist ein schlüsselfertiges Angebot an bestehende Versicherungsvertriebe und einzelne Makler, von diesem wachsenden Annex-Segment zu profitieren.” (fm)

Foto: Profit IT Konzept

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Gothaer: “Keine Reduzierung bei der Beratungskapazität”

Die Gothaer hat gegenüber Cash.Online bestätigt, dass der Konzern bis zum Jahr 2020 voraussichtlich 700 bis 800 Stellen streichen wird. Dem stehe allerdings eine “natürliche Fluktuation” insbesondere durch anstehende Ruhestandsübergänge gegenüber. Diese Fluktuation liege nach aktueller Schätzung bei über 500 Mitarbeitern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienboom: Bauindustrie erreicht neue Bestmarken

Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben das Neugeschäft in der deutschen Bauindustrie auf den höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten getrieben. Vor allem der Wohnungsbau treibt das Volumen in die Höhe.

mehr ...

Investmentfonds

Inflationsraten driften in Industriestaaten auseinander

In den entwickelten Ländern dürften sich die Inflationstrends im Jahr 2017 unterschiedlich entwicklen. Dies sagt Arif Husain, Portfoliomanager und Head of International Fixed Income bei T. Rowe Price.

mehr ...

Berater

Vema: Sommerer verlässt Vorstand

Wie die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft mitteilt, ist der bisherige Vorstand Stefan Sommerer auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2017 aus dem Gremium ausgeschieden. Er hatte die Bereiche IT und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...