Anzeige
6. Juli 2015, 08:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

VHV wirbt mit Til Schweiger

Til Schweiger ist das neue Werbegesicht der VHV Versicherungen. Damit setzt die VHV sechs Jahre nach dem Start der Werbekampagne mit Dieter Bohlen erneut auf ein zugkräftiges Testimonial. Ab sofort soll der bekannte Schauspieler, Regisseur und Produzent in TV-Spots und Printanzeigen “auf humorvolle Art”, wie der Versicherer mitteilt, um Privatkunden werben.

Til Schweiger wirbt für VHV

“Ich finde Werbespots nur gut, wenn sie eine Geschichte erzählen. Und das ist mit dem Konzept der VHV super gut gelungen”, kommentiert Schweiger sein neues Werbe-Engagement laut VHV-Mitteilung (Archiv-Bild).

In diversen TV-Spots soll Schweiger “durch ungeschicktes Verhalten und einer Prise Selbstironie” dem Zuschauer vor Augen führen, was alles schief gehen kann. So startet beispielsweise der Auftakt-Spot, der für die Kfz-Versicherung der VHV wirbt, zunächst ganz harmlos: Til Schweiger sitzt zusammen mit seiner Tochter Emma im Auto – doch so ruhig bleibt die Szene natürlich nicht.

VHV will an Erfolg der Bohlen-Kampagne anknüpfen

“Ich finde Werbespots nur gut, wenn sie eine Geschichte erzählen. Und das ist mit dem Konzept der VHV super gut gelungen”, kommentiert Schweiger sein neues Werbe-Engagement laut VHV-Mitteilung. Regie und Schnitt der Spots habe der Schauspieler dabei selbst übernommen.

Mit der neuen, von der Hamburger Werbeagentur Scholz & Friends erdachten Kampagne will die VHV an die überaus erfolgreiche Partnerschaft mit Dieter Bohlen anknüpfen, die “viel Aufmerksamkeit erweckte und auch polarisierte”, wie der Versicherer erklärte. Das Leistungsversprechen “Von Experten versichert” werde dabei auch weiter im Zentrum des Markenauftritts der VHV stehen.

“Mit unserer neuen Kampagne wollen wir modern und dynamisch rüberkommen. Spots und Anzeigen spielen humorvoll auf die große Filmwelt von Til Schweiger an”, sagte Dr. Per-Johan Horgby, Vorstand Privatkunden der VHV. Natürlich sei es das Ziel, so Horgby, die Markenbekanntheit der VHV weiter zu steigern. (lk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien


Ab dem 26. Januar im Handel.

Cash. 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trumps Sieg in Rendite ummünzen - Themen, Produktangebote und Trends 2017 - Rentenreform

Versicherungen

Förderung von Gesundheits-Neuerungen soll Versorgung verbessern

Eine neue staatliche Gesundheitsförderung soll zielgenauere Arzneimittel für Kinder, mehr Hilfe für Menschen mit seltenen Erkrankungen und viele andere Verbesserungen bringen. Dafür werden bis 2019 jeweils 300 Millionen Euro jährlich zulasten der gesetzlichen Krankenversicherung ausgegeben.

mehr ...

Immobilien

E&V: Immobilienpreise weiter im Aufwärtstrend

Obwohl bereits ein hohes Niveau erreicht ist, befinden sich die Kaufpreise für Wohnimmobilien nach einem aktuellen Marktbericht von Engel & Völkers weiterhin im Aufwärtstrend. Dies gelte nicht nur für die Metropolen, sondern auch für viele Groß- und Mittelstädte.

mehr ...

Investmentfonds

Aktien für Anfänger: Was ist bei der Anlage zu beachten?

In Niedrigzins-Zeiten fragt sich die Mehrheit der Sparer zu Recht, ob es nicht Anlagemöglichkeiten gibt, die mehr Rendite versprechen. Die Investmentoptionen an der Börse sind vielfältig und zahlen sich bei risikoarmen Anlagen langfristig aus. Dennoch sollten Finanzlaien einige Punkte beachten.

mehr ...

Berater

Knip, Clark & Co.: Neue Bedrohung für die Maklerbestände

Das Geschäftsmodell von Insurtechs ist faktisch tot. Das ist ein gut gehütetes, aber dem Grunde nach trotzdem offenes Geheimnis. Weniger bekannt ist die Tatsache, dass die App-Anbieter dies erkannt und ihre Strategie modifiziert haben. Deren Sprengkraft ist noch bedrohlicher.

Die Pradetto-Kolumne

mehr ...

Sachwertanlagen

BVT verdoppelt Platzierungsvolumen

Die BVT Unternehmensgruppe aus München konnte im vergangenen Jahr bei institutionellen und semi-institutionellen sowie Privatanlegern insgesamt 76,9 Miliionen Euro platzieren.

mehr ...

Recht

Berufshaftpflichtschutz verloren: Architekt versus Anwalt

Aufgrund einer Pflichtverletzung aus dem Anwaltsvertrag verlor ein Architekt in einem Haftpflichtverfahren seinen Versicherungsschutz. Daraufhin klagte er gegen seinen Anwalt auf Zahlung von Schadensersatz. Doch kam ihm die Verjährung in die Quere.

mehr ...