9. Februar 2016, 17:07
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Finanz-Marken-Ranking: Sparkasse vor Volksbanken und Allianz

Die Sparkasse ist die beliebteste Marke der Deutschen im Bereich Banken und Versicherungen, ergab eine repräsentative Befragung anlässlich der Vergabe des “German Brand Awards”. Mit deutlichem Abstand hinter den Sparkassen (32 Prozent) folgen die Volksbanken (11 Prozent) und der Versicherer Allianz (7 Prozent).

Finanz-Marken-Ranking: Sparkasse vor Volksbanken und Allianz

Stefan Raake, Geschäftsführer des Finanznetzwerks AMC, vermutet insbesondere bei den Versicherern noch viel Nachholbedarf in der Markenführung – es gebe hier noch “Luft nach oben”.

Vor allem bei den jungen Deutschen stößt die Sparkasse auf große Sympathie: 43 Prozent der 14- bis 29-Jährigen gaben das Geldinstitut als ihre beliebteste Finanzdienstleistungsmarke an. Hinter den weiteren Podiumsteilnehmern Volksbanken und Allianz folgt ausgerechnet die krisengebeutelte Deutsche Bank sowie die Commerzbank – auf die Kreditinstitute entfielen jeweils 6 Prozent der Nennungen. Der Versicherer Huk-Coburg erreichte 5 Prozent.

“Emotionale Verankerung der Marke beim Kunden möglich”

Stefan Raake, Geschäftsführer des Finanznetzwerks AMC, vermutet insbesondere bei den Versicherern noch viel Nachholbedarf in der Markenführung – es gebe hier noch “Luft nach oben”, so Raake. “Marken wie Audi, Apple oder Adidas wecken Emotionen. Aber wer zählt schon einen Versicherungskonzern zu seinen Lieblingsmarken?”, beschreibt der Versicherungsexperte die Problematik der Assekuranz. Gleichwohl zieht Raake auch optimistische Schlüsse aus der Umfrage. So zeige das Abschneiden von Allianz und Huk-Coburg, dass auch bei Versicherern eine “emotionale Verankerung der Marke beim Kunden” möglich sei.

Nach AMC-Angaben nahmen insgesamt 1.016 Bundesbürger ab 14 Jahren an der telefonischen Befragung durch das Marktforschungsinstitut Forsa teil; offene Antworten und Mehrfachnennungen waren möglich. Die Umfrage erfolgte im Auftrag des “Rats für Formgebung” im Vorfeld der Vergabe des German Brand Awards im Juni 2016 in Berlin. Die Top 3 der meistgenannten Marken – Sparkasse, Volksbank und Allianz – sind demnach automatisch in der Wettbewerbskategorie “Best Brand in Financial Services” nominiert. (lk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 3/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Pflegevorsorge - Small Caps - Zinshäuser - Digitalisierung - Honorarberatung - Leadsgewinnung - Nachfolge-Planung

Ab dem 16. Februar am Handel.

 

Cash. 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Absolute-Return – Insurtechs – Robo Advisors – Denkmalimmobilien

Versicherungen

Gothaer: “Keine Reduzierung bei der Beratungskapazität”

Die Gothaer hat gegenüber Cash.Online bestätigt, dass der Konzern bis zum Jahr 2020 voraussichtlich 700 bis 800 Stellen streichen wird. Dem stehe allerdings eine “natürliche Fluktuation” insbesondere durch anstehende Ruhestandsübergänge gegenüber. Diese Fluktuation liege nach aktueller Schätzung bei über 500 Mitarbeitern.

mehr ...

Immobilien

Immobilienboom: Bauindustrie erreicht neue Bestmarken

Die Niedrigzinsen und der Immobilienboom haben das Neugeschäft in der deutschen Bauindustrie auf den höchsten Stand seit zwei Jahrzehnten getrieben. Vor allem der Wohnungsbau treibt das Volumen in die Höhe.

mehr ...

Investmentfonds

Inflationsraten driften in Industriestaaten auseinander

In den entwickelten Ländern dürften sich die Inflationstrends im Jahr 2017 unterschiedlich entwicklen. Dies sagt Arif Husain, Portfoliomanager und Head of International Fixed Income bei T. Rowe Price.

mehr ...

Berater

Vema: Sommerer verlässt Vorstand

Wie die Vema Versicherungs-Makler-Genossenschaft mitteilt, ist der bisherige Vorstand Stefan Sommerer auf eigenen Wunsch zum 31. Januar 2017 aus dem Gremium ausgeschieden. Er hatte die Bereiche IT und Öffentlichkeitsarbeit verantwortet.

mehr ...

Sachwertanlagen

KGAL platziert 930 Millionen Euro bei Institutionellen

Die KGAL Gruppe aus Grünwald hat im Geschäftsjahr 2016 fast 930 Millionen Euro an institutionellem Kapital eingeworben und damit das neu gezeichnete Eigenkapital gegenüber dem Vorjahr um 36 Prozent gesteigert.

mehr ...

Recht

BAG-Urteil: Witwenrente nicht nur für “jetzige” Ehefrau

Eine in Allgemeinen Geschäftsbedingungen enthaltene Klausel, mit der nur der “jetzigen” Ehefrau des Arbeitnehmers eine Hinterbliebenenversorgung zugesagt ist, benachteiligt ihn unangemessen, so das Bundesarbeitsgericht.

mehr ...